Ehemaliger Bike-Weltmeister begeht Selbstmord

Der ehemalige Mountainbike-Weltmeister Christophe Dupouey (40) hat sich am Mittwoch in seiner Heimatstadt Tarbes (Fr) das Leben genommen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der unter Depressionen leidende Sportler gewann 1998 in Mont Saint-Anne (Ka) den WM-Titel im Cross-Country und wurde 1996 in Atlanta Olympia-Vierter. Dupouey war 2006 im Zusammenhang mit einem Dopingskandal zu drei Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden. (fal/si)

Erstellt: 05.02.2009, 15:05 Uhr

Blogs

History Reloaded Die enthauptete Spionin

Beruf + Berufung Durchstarten mit kaltem Kaffee

Die Welt in Bildern

Ganz in weiss: Josephine Skriver posiert vor der Vorführung des Films «Roubaix, une lumière» in Vannes auf dem roten Teppich. (22. Mai 2019)
(Bild: Stephane Mahe) Mehr...