Ehemaliger Bike-Weltmeister begeht Selbstmord

Der ehemalige Mountainbike-Weltmeister Christophe Dupouey (40) hat sich am Mittwoch in seiner Heimatstadt Tarbes (Fr) das Leben genommen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der unter Depressionen leidende Sportler gewann 1998 in Mont Saint-Anne (Ka) den WM-Titel im Cross-Country und wurde 1996 in Atlanta Olympia-Vierter. Dupouey war 2006 im Zusammenhang mit einem Dopingskandal zu drei Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden. (fal/si)

Erstellt: 05.02.2009, 15:05 Uhr

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Tingler Aufklärung und Fadenlifting

Von Kopf bis Fuss Amber Heards Karambolage-Kleid

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Keine ruhige Fahrt: Möwen fliegen über einen Mann, der am frühen Morgen in Neu Dehli mit seinem Boot über den Fluss gleitet. (21. November 2018)
(Bild: Anushree Fadnavis) Mehr...