Olympiasieger tödlich verunfallt

Der Franzose Jean Boiteux hat sich bei Holzarbeiten tödliche Verletzungen zugezogen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 76-Jährige Jean Boiteux stürzte an seinem Wohnort in der Nähe von Bordeaux von einem Baum und erlag am Sonntag seinen Verletzungen.

Der Franzose war an den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki über 400 m Crawl zu Olympiagold geschwommen. Sein Vater hatte sich damals dermassen über den Erfolg gefreut, dass er in Kleidern zu seinem damals 19-jährigen Sohn ins Schwimmbecken gesprungen war (siehe Video). (str/si)

Erstellt: 12.04.2010, 13:09 Uhr

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

History Reloaded Vom Liebling Hitlers zum Verräter

Mamablog Aufklärung schützt vor sexueller Gewalt

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...