Wenn der Caddy versagt

An den British Open wird ein US-Golfprofi von seinem Taschenträger durch einen Lapsus gestört.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Viel unglücklicher kann man als Caddy den Auftakt auf dem Golfkurs kaum angehen. Der US-Golfer Bill Haas stand an den British Open einen Tag vor der Abschlussrunde auf dem Fairway des ersten Loches und wollte nach einer längeren Konzentrationsphase zum ersten Schlag ausholen, als sein Caddy in einem Moment der Unachtsamkeit die Tasche fallen lässt und seinen Arbeitgeber wieder aus dem Fokus reisst.

Haas liess sich von der kurzen Störung nicht aus der Ruhe bringen, sein Helfer aber ärgerte sich sichtlich über seinen Lapsus. Ob der Zwischenfall das Verhältnis nachhaltig gestört hat, ist nicht überliefert. Am Ende klassierte sich 34-jährige US-Amerikaner auf Rang 9. (sr)

Erstellt: 18.07.2016, 11:14 Uhr

Artikel zum Thema

«Zika kann auch im Sperma sein»

Die Aufregung um das Virus in Rio de Janeiro hat auch Vorteile, ist die Chefärztin der Schweizer Olympiadelegation überzeugt. Warum gerade Golfspieler besonders vom Zika gefährdet sind. Mehr...

Angst vor Virus – Absagewelle im Golf

Sieben Golfer lassen wegen Zika die Sommerspiele in Rio sausen, nun verzichtet auch die erste Frau aus Furcht vor der Mücke. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Von Kopf bis Fuss «Ciao, Bella»

Geldblog Warum Immobilien im Ausland riskanter sind

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Höhenflug: Im Vorfeld der Viehauktion in der schottischen Stadt Lairg springt ein Schaf über andere Schafe der Herde. Die Auktion in Lairg ist eine der grössten europaweit mit bis zu 15'000 Schafen. (14.August)
(Bild: Jeff J Mitchell/Getty Images) Mehr...