Zum Hauptinhalt springen

Abgestraft und bös verprügelt

Weltmeister Arthur Abraham wollte endlich Amerika erobern. Doch nach der schmerzhaften Entthronung zog auch noch sein Trainer über ihn her.

Arthur Abraham (r.) musste in Las Vegas von seinem Herausforderer Gilberto Ramirez einiges einstecken.
Arthur Abraham (r.) musste in Las Vegas von seinem Herausforderer Gilberto Ramirez einiges einstecken.
Reuters
Der Mexikaner war gegen den Deutsch-Armenier meist im Vorwärtsgang.
Der Mexikaner war gegen den Deutsch-Armenier meist im Vorwärtsgang.
Reuters
Jetzt überlegt sich Abrahams Trainer Ulli Wegner, seinen Schützling nach Jahren der Zusammenarbeit zu verlassen. Nach dem Fight zog er über Abraham her.
Jetzt überlegt sich Abrahams Trainer Ulli Wegner, seinen Schützling nach Jahren der Zusammenarbeit zu verlassen. Nach dem Fight zog er über Abraham her.
Reuters
1 / 10

Der 36-jährige Deutsch-Armenier Arthur Abraham reiste als Weltmeister im Supermittelgewicht in die USA und boxte dort erstmals – und zwar in der amerikanischen Kultarena des MGM Grand von Las Vegas. Die Pflichtverteidigung gegen den 24-jährigen Mexikaner Gilberto Ramirez schien eigentlich nur eine reine Formsache zu sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.