Zum Hauptinhalt springen

Auf den Spuren von Sefolosha

Clint Capela ist daran, sich als zweiter Schweizer in der NBA zu etablieren.

Clint Capela (rechts) von den Houston Rockets blockt Dwyane Wade (Miami). Foto: Keystone
Clint Capela (rechts) von den Houston Rockets blockt Dwyane Wade (Miami). Foto: Keystone

Man kann nicht behaupten, Clint Capela sei mit Pauken und Trompeten in die NBA eingezogen. Im Frühsommer 2014 war der 2,08 Meter grosse Genfer, dessen Mutter aus dem Kongo und dessen Vater aus Angola stammt, beim Draft von den Houston Rockets in der ersten Runde als Nummer 25 gezogen worden. Das bescherte ihm einen garantierten Dreijahresvertrag und gut drei Millionen Dollar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.