Zum Hauptinhalt springen

Das besiegte Dream-Team-Fieber

Mit Michael Jordan kam und ging die Faszination für den Basketball.

V für Victory: Superstar Michael Jordan umrahmt von den Dream-Team-Kollegen Larry Bird, Scottie Pippen und Clyde Drexler (v.l.) in Barcelona 1992.
V für Victory: Superstar Michael Jordan umrahmt von den Dream-Team-Kollegen Larry Bird, Scottie Pippen und Clyde Drexler (v.l.) in Barcelona 1992.
Reuters

Es war ein Fieber, das uns packte und nicht mehr losliess. Wir wussten, was ein Point Guard war, redeten über Rebounds, Steals, Blocks und Turn­overs, wir staunten über die Slam-Dunks und flippten aus beim Alley-oop. Im Büro stellten wir einen Papierkorb auf einen Schrank und brillierten mit 3-Punkte-Würfen. Wir waren verzaubert von Air Jordan und Magic Johnson, von Larry Bird, Scottie Pippen und Charles Barkley, die sich im Dream-Team zusammengefunden hatten und der Welt ausserhalb Amerikas zeigten, wie magisch Sport sein kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.