Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Alle werden ruhig, wenn er oben abspringt

«Die völlig neue Situation» souverän gemeistert

Hunderte Zuschauer beobachten die weltbesten Klippenspringer in Sisikon vom Wasser aus: Der Schweizer Matthias Appenzeller kurz nach dem Absprung.
Der Wettkampf am Urnersee bietet eine grossartige Kulisse. Die Männer springen von der oberen Plattform (27 Meter), die Frauen von der unteren (21 Meter).
Völlig schwerelos: Mit bis zu 85 km/h fliegen die Springer dem Vierwaldstättersee entgegen.
1 / 3

Das Lob der Legende