Zum Hauptinhalt springen

Der unglaublichste Schlag, den Sie je gesehen haben

Am letzten Tag des Masters spielten sich auf der 16. Bahn kuriose Szenen ab. Zwei Hole-in-ones wurden schon geschlagen. Dann trat Louis Oosthuizen an den Abschlag.

Der dramatische Einbruch von Jordan Spieth, der Überraschungssieg des Engländers Danny Willett – der Schlusstag des US Masters in Augusta hielt für die Golffans viel Dramatisches bereit. Die unglaublichste Szene des Tages spielte sich jedoch abseits des Titelkampfes ab. Und zwar auf der 16. Bahn.

Die Zuschauer am Par-3-Loch über Wasser hatten schon im Laufe des Tages zwei Traumschläge gesehen. Sowohl dem Amerikaner Davis Love als auch dem Iren Shaun Lowry war der seltene Glücksschlag zu einem Hole-in-one gelungen. Mit nur einem Versuch hatten sie den Ball im Loch versenkt. Nun sollte ein drittes Ass hinzukommen. Und was für eines!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.