Die Kobra geht in Aufbaukampf k.o.

Arnold Gjergjaj aus Pratteln BL muss einen «richtigen» Titelkampf wohl abschreiben. Der Ire Sean Turner schickt ihn in einer als Vorbereitung gedachten Begegnung auf die Bretter.

Aus der Traum: Nach einer Serie von Treffern gegen den Kopf geht Gjergjaj zu Boden. (Screenshot Tele Basel)

Aus der Traum: Nach einer Serie von Treffern gegen den Kopf geht Gjergjaj zu Boden. (Screenshot Tele Basel)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 1,96-m-Hüne Arnold Gjergjaj (33) verliert im Grand Casino Basel einen als Aufbaukampf gedachten Fight gegen den nur 1,80 m grossen Iren Sean Turner durch K.o. in der 8. und letzten Runde.

Der unterlegene Schwergewichts-Profiboxer aus Pratteln dürfte nach dieser zweiten Niederlage im Profilager sämtliche Ambitionen für einen grösseren Titelkampf (EM oder WM-Titel der vier grossen Weltverbände) ad acta legen müssen.

Niederlage gegen Haye

Gjergjajs bislang grösster Erfolg als Profi war der Gewinn des «EM»-Titels der Nicht-EU-Staaten. In seinem ersten Fight gegen einen Weltklasse-Gegner blieb Gjergjaj aber dann chancenlos. Im Mai 2016 unterlag Gjergjaj in London dem ehemaligen WBA-Schwergewichts-Weltmeister David Haye (GBR) durch K.o. in der 2. Runde.

Turner feierte in Basel mit dem Erfolg über Gjergjaj den 12. Sieg im 13. Kampf (8 vorzeitige Erfolge). Gjergjaj hält nun bei 30:2 Siegen (22 vorzeitig). (rub/si)

Erstellt: 10.12.2017, 11:17 Uhr

Artikel zum Thema

Hypnotisierte Kobra

Schwergewichtsboxer Arnold Gjergjaj erlebt gegen David Haye ein Fiasko. Mehr...

Ein Kampf wie ein Albtraum

Der Schweizer Schwergewichtsboxer Arnold Gjergjaj verliert seinen Kampf gegen David Haye in der zweiten Runde durch K. o. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Grosser Sammelspass für die ganze Familie

Perfekt für kalte Wintertage: Bei jedem Einkauf Marken sammeln und gegen exklusive «Disney Winterzauber»-Prämien von Coop eintauschen!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Nichts wie weg: Ein Känguru flieht vor den Flammen in Colo Heights, Australien, die bereits 80'000 Hektaren Wald zerstört haben (15. November 2019).
(Bild: Hemmings/Getty Images) Mehr...