Eine bittere Premiere für den Gastgeber

England verpasst an der Rugby-WM die Viertelfinals. Nach der Niederlage gegen Wales verliert das Heimteam 13:33 gegen Australien und scheidet in der Vorrunde aus.

Bis auf's Blut gekämpft und trotzdem ausgeschieden: Englands Rugby-Nationalteam.

Bis auf's Blut gekämpft und trotzdem ausgeschieden: Englands Rugby-Nationalteam. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die sogenannte «Todesgruppe» an der Rugby-WM hat ein prominentes Opfer gefordert. Wales (aktuelle Nummer 2 der Weltrangliste) und Australien (3) waren für die überforderten Gastgeber England (6) eine Nummer zu gross. Ausgerechnet auf heimischem Boden schied der Weltmeister von 2003 erstmals bereits in der Vorrunde aus. Damit verpasste zum ersten Mal in der Geschichte der Rugby-WM das Heimteam die Viertelfinals. Australien und Wales, die noch aufeinander treffen, stehen hingegen nach Titelverteidiger Neuseeland als zweiter und dritter Viertelfinalist fest.

Mitfavorit Südafrika gewann gegen Schottland souverän 34:16 und ist wieder auf Viertelfinal-Kurs. Die Springboks verpassten zwar mit «nur» drei Tries den Zusatzpunkt, dank nun elf Zählern und dem letzten Vorrundenspiel gegen die inferioren USA ist den Südafrikanern die Viertelfinal-Qualifikation und der Gruppensieg aber kaum mehr zu nehmen.

Japan hingegen hätte trotz eines weiteren Sieges gegen einen höher eingestuften Gegner (26:5 gegen Samoa) keine Chance mehr auf den Viertelfinal, wenn Schottland sein letztes Spiel gegen Samoa gewinnt.

Rugby-WM in England und Wales
Vorrunde. Gruppe A. In London (Twickenham): England - Australien 13:33 (3:17). - Rangliste: 1. Australien 3/13 (126:29). 2. Wales 3/13 (105:47). 3. England 3/6. 4. Uruguay 2/0. 5. Fidschi 3/0. - Australien und Wales im Viertelfinal.

Gruppe B. In Newcastle: Südafrika - Schottland 34:16 (20:3). - In Milton Keynes: Samoa - Japan 5:26 (0:20). - Rangliste: 1. Südafrika 3/11. 2. Schottland 3/10. 3. Japan 3/8. 4. Samoa 3/4 5. USA 2/0.

Modus: In der Vorrunde gibt es für einen Sieg 4 Punkte, für ein Remis 2. Einen Bonuspunkt gibt es für vier oder mehr Tries und für eine Niederlage mit sieben oder weniger Punkten Rückstand. Die ersten zwei jeder Gruppe qualifizieren sich für die Viertelfinals.
(fal/si)

Erstellt: 03.10.2015, 23:31 Uhr

Artikel zum Thema

Das Spiel ihres Lebens

Die Engländer stehen an der Rugby-Heim-WM mit dem Rücken zur Wand – in der Schlagerpartie gegen Australien heute Abend droht das erstmalige Aus in der Vorrunde. Mehr...

Schockwelle bis nach Hollywood

England unterliegt Wales an der Rugby-WM mit 25:28 und provoziert unzählige Reaktionen im Netz. Mehr...

Der Kampf um die Schweinsblase

Heute Abend beginnt die Rugby-Union-WM in England. Ein Blick auf die Sportart rund um den eiförmigen Ball. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Mamablog Eine warme Mahlzeit als Zeichen der Anteilnahme

Sweet Home Willkommen im «Nouveau Boudoir»

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...