Zum Hauptinhalt springen

Warum Klitschko jetzt vor Gericht zieht

Nichts wünscht sich Wladimir Klitschko sehnlicher herbei, als sich von Tyson Fury endlich die Krone zurückzuboxen. Doch es gibt schon wieder einen Riesenärger. Die Gründe.

Lässt kein Fettnäpfchen aus: Schwergewichtsweltmeister Tyson Fury.
Lässt kein Fettnäpfchen aus: Schwergewichtsweltmeister Tyson Fury.
Reuters

Zwischen Boxweltmeister Tyson Fury und Wladimir Klitschko gibt es schon wieder einen Riesenärger. Diesmal geht es um Verträge, die der Engländer nicht einhalten will. Deshalb will der ukrainische Faustkämpfer seinen Bezwinger, der ihn am 28. November 2015 in Düsseldorf im Schwergewichtsboxen völlig überraschend entthront hatte, vor Gericht ziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.