Zum Hauptinhalt springen

Er wurde vom Abgestraften zum Leistungsträger

Die Nationalteamkarriere des Schweizer Kreisläufers Alen Milosevic schien einst früh beendet – nun ist er eine Teamstütze.

Einer der Schweizer Teamleader: Alen Milosevic.
Einer der Schweizer Teamleader: Alen Milosevic.
Keystone

Er sass verletzt in Leipzig vor dem Fernseher und wurde unruhig. Denn seine Mannschaft spielte in Novi Sad und geriet in Rückstand. Alen Milosevics Gemütslage besserte sich nicht, als das Handicap der Schweizer in Hälfte zwei auf sechs Tore anwuchs. Er hoffte – und seine Teamkollegen steigerten sich tatsächlich. Die 30:31-Niederlage am 16. Juni 2019 gegen Serbien war wie ein Sieg. Sie bedeutete Platz 2 in der Gruppe und die definitive EM-Qualifikation.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.