Fehlerhafte Schweizerinnen verpassen EM-Final

Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré verlieren gegen die Polinnen Kinga Wojtasik und Katarzyna Kociolek spielen nun um Bronze.

Bittere Niederlage: Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré verlieren den EM-Halbfinal.

Bittere Niederlage: Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré verlieren den EM-Halbfinal. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bittere Niederlage: Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré verlieren den EM-Halbfinal. Das Schweizer Beachvolleyball-Duo spielt nun am Samstagabend in Moskau (18.30 Uhr MEZ) um Bronze. Im Halbfinal unterliegen sie den Polinnen Kinga Wojtasik und Katarzyna Kociolek in drei Sätzen 21:18, 18:21, 8:15.

Die Partie vor nahezu leeren Rängen und bei Regen beginnt suboptimal. Gegen alles andere als bestechende Gegnerinnen leistet sich das Schweizer Team zu viele Fehler und liegt zwischenzeitlich 11:16 zurück. Doch mit viel Kampfgeist (sowie gegnerischer Hilfe) arbeiten sich die Schweizerinnen zurück in die Partie, gleichen zum 16:16 aus und gehen später mit dem 19:18 erstmals wieder in Führung. Danach geben sie keinen Punkt mehr ab und holen sich den ersten Satz.

Der zweite Satz verläuft über weite Strecken ausgeglichen, bei 11:9-Führung verpassen es die Schweizerinnen durch Eigenfehler, einen komfortablen Vorsprung herauszuspielen. Bei 12:13 muss sich Heidrich am Knie behandeln lassen, kann allerdings problemlos weiter spielen.

Heidrich muss erneut gepflegt werden

Auch der zweite Satz verläuft über weite Strecken ausgeglichen, bei 11:9-Führung verpassen es die Schweizerinnen durch Eigenfehler, einen komfortablen Vorsprung herauszuspielen. Beim Stand von 12:13 muss sich Heidrich am Knie behandeln lassen, kann allerdings problemlos weiter spielen. Denn für den Verlust des zweiten Satzes sorgt nicht ein lädiertes Bein, sondern eher ein Netzfehler von Vergé-Dépré. Beim Stand von 14:14 touchiert sie das Netz, Rückstand, statt Führung. Danach ziehen die Polinnen um drei Punkte davon. Zwar gelingt den Schweizerinnen noch der Ausgleich zum 18:18, doch drei Punkte in Folge bringen Wojtasik/Kociolek Satz zwei.

Im dritten Satz gehen die Schweizerinnen früh in Führung, beim Stand von 4:2 misslingt Heidrich allerdings ein Smash. Das bringt die Polinnen zurück, und mit zunehmender Spieldauer werden Wojtasik/Kociolek immer dominanter. Beim Stand von 5:7 brauchen die Schweizerinnen ein Time-Out – und Heidrich muss erneut gepflegt werden. Danach geht es ganz schnell: Heidrich/Vergé-Dépré verlieren den dritten Satz 8:15.

(fas)

Erstellt: 10.08.2019, 11:08 Uhr

Artikel zum Thema

Schweizerinnen überraschen zweimal

Das Duo Heidrich/Vergé-Dépré steht an der Beachvolley-EM in Moskau im Halbfinal. Mehr...

Plötzlich sind sie die Topfavoritinnen

Ein Spiel hat alles verändert: An der Beachvolleyball-EM in Moskau wird von Nina Betschart/Tanja Hüberli Grosses erwartet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...