Zum Hauptinhalt springen

Felix läuft Fabelzeit über 200 Meter

Allyson Felix feiert bei den amerikanischen Olympia-Trials in Eugene über 200 Meter einen fantastischen Sieg und realisiert in 21,69 Sekunden die beste Zeit seit 14 Jahren.

Extraklasse in Eugene: Allyson Felix.
Extraklasse in Eugene: Allyson Felix.
Keystone

Die Kalifornierin Allyson Felix liess Carmelita Jeter (22,11) und die bisherige Weltjahresbeste Sanya Richards-Ross (22,22) deutlich hinter sich. Felix ist damit die viertschnellste Frau in der Geschichte über die halbe Bahnrunde. Schneller als die 26-jährige dreifache Weltmeisterin über 200 Meter waren lediglich ihre Landsfrauen Florence Griffith-Joyner (21,34) und Marion Jones (21,62) sowie die inzwischen mit einer slowenischen Staatsbürgerschaft ausgestattete Jamaikanerin Merlene Ottey (21,64).

Aries Merritt gewann über 110 Meter Hürden in der Jahresweltbestzeit von 12,93 Sekunden und blieb damit nur sechs Hundertstelsekunden über der Weltrekordmarke des Kubaners Dayron Robles. Weltmeister Jason Richardson kam im strömenden Regen in 12,98 Sekunden auf Platz 2. Im Dreisprung triumphierte Christian Taylor. Der Weltmeister sprang mit 17,63 Metern einen Zentimeter weiter als vor einem Monat bei seinem Sieg an gleicher Stätte im Rahmen der Diamond League.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch