Zum Hauptinhalt springen

Feuz muss nach Hause reisen

Der Skirennfahrer Beat Feuz hat die Vorbereitung im Trainingslager in Ushuaia in Argentinien nach einem Sturz abbrechen müssen.

Rückfall: Beat Feuz kehrt in die Schweiz zurück.
Rückfall: Beat Feuz kehrt in die Schweiz zurück.
Keystone

Nach einem Sturz im Riesenslalom-Training verspürt Beat Feuz Schmerzen im Knie. Vor Ort konnte gemäss Informationen von Swiss-Ski keine eindeutige Diagnose gestellt werden, weshalb der 25-jährige Emmentaler am Freitag schnellstmöglich die Rückreise in die Schweiz angetreten hat. Er wird sich eingehend untersuchen lassen.

Im März, unmittelbar nach dem Ende der für ihn äusserst erfolgreichen Saison, wurde Feuz am linken Knie operiert. Er musste sich einen Knochenabriss an der Aussenseite des Knies behandeln lassen, der wiederum eine Folge eines fünf Jahre zuvor erlittenen Kreuzbandrisses war.

Ende Juli klagte der Berner erneut über Beschwerden, weshalb er das damalige Trainingscamp in Zermatt abbrach. Er unterzog sich darauf einer weiteren Therapie. Für die Teilnahme am Trainingslager in Argentinien bekam er am 16. August grünes Licht.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch