Zum Hauptinhalt springen

Hier schwingt Roman Josi das Schwert der Titans

Der Verteidiger ist bei den Nashville Predators eine feste Grösse. Seine Stellung im NHL-Team zeigt sich zum Saisonstart der Football-Mannschaft Tennessee Titans.

Roman Josi mit dem «Sword of Honor», dem Symbol der Tennessee Titans. Bild: Twitter / Tennessee Titans
Roman Josi mit dem «Sword of Honor», dem Symbol der Tennessee Titans. Bild: Twitter / Tennessee Titans

Es ist bereits eine lange Tradition, die im Nissan-Stadion in Nashville, Tennessee herrscht: Vor jedem Heimspiel ehrt das American-Football-Team der Tennessee Titans einen Fan als ihren 12. Titan, den 12. Mann, ein Begriff, den wir aus dem Fussball kennen. Zum Saisonauftakt vom Sonntag wurde nun ein ganzes Team als 12. Titan präsentiert – das Eishockeyteam der Nashville Predators und damit der Schweizer Roman Josi.

Die Tradition will es, dass der 12. Titan das Symbol des Vereins, das «Sword of Honor», bekommt und dieses in den Boden steckt. Diese ganz besondere Ehre kam nun Josi zuteil. Umringt von seinen Teamkameraden, alle in Titans-Trikots, hob er das Schwert über seinen Kopf und rammte es in den Boden des Nissan-Stadions.

Stellung im Team untermauert

In die illustre Runde von zwölften Titanen werden in der Regel lokale Berühmtheiten, ehemalige Spieler oder Helden aufgenommen, so die Definition der Tennessee Titans. Dass nun ausgerechnet Josi den Vorrang vor seinen Kollegen bekam, untermauert seine Stellung im Team. Geholfen hat es nicht viel: Die Titans verloren das erste Saisonspiel gegen die Oakland Raiders 16:26.

Einer der Vorgänger von Josi ist P.K. Subban, ebenfalls Eishockeyspieler der Nashville Predators. Er schwang das Schwert im letzten Oktober – und unterhielt die Zuschauer auf seine Weise.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch