Zum Hauptinhalt springen

In der 2. Verlängerung siegen die Lakers

Lea Sprunger an der WM über 400 m disqualifiziert +++ WM-Debütant fährt in die Top 10 +++ Favres Team kehrt auf Siegerstrasse zurück +++ Schweizerinnen siegen 4:0 +++

Lea Sprunger kämpft an den Hallen-Weltmeisterschaften in Birmingham nicht um die Medaillen. Die Waadtländerin hatte in der ersten von drei Halbfinalserien über 400 m hinter der Amerikanerin Shakima Wimbley in 51,71 Sekunden als Zweite die Ziellinie überquert, wurde aber wenige Minuten nach ihrem Lauf disqualifiziert, da sie kurzzeitig die Bahn verlassen hatte. Der Protest von Swiss Athletics gegen den Entscheid der Jury wurde im Verlauf des Abends abgelehnt. Sprunger war als Nummer 4 der Jahresbestenliste nach England gereist und hatte zu den Anwärterinnen auf eine Medaille gehört.
Lea Sprunger kämpft an den Hallen-Weltmeisterschaften in Birmingham nicht um die Medaillen. Die Waadtländerin hatte in der ersten von drei Halbfinalserien über 400 m hinter der Amerikanerin Shakima Wimbley in 51,71 Sekunden als Zweite die Ziellinie überquert, wurde aber wenige Minuten nach ihrem Lauf disqualifiziert, da sie kurzzeitig die Bahn verlassen hatte. Der Protest von Swiss Athletics gegen den Entscheid der Jury wurde im Verlauf des Abends abgelehnt. Sprunger war als Nummer 4 der Jahresbestenliste nach England gereist und hatte zu den Anwärterinnen auf eine Medaille gehört.
Facundo Arrizabalaga, Keystone
Im März kann Nice wieder gewinnen. Nach fünf Spielen mit drei Niederlagen und zwei Unentschieden kehrte das Team von Trainer Lucien Favre durch ein 2:1 gegen Lille in der 28. Runde der Ligue 1 zum Siegen zurück. Das 2:1 markierte Wylan Cyprien (Bild) zehn Minuten vor Schluss mit einer magistralen Direktabnahme.Bereits in der 5. Minute hatte Mario Balotelli Nice mit einem wuchtigen Kopfball nach einem Corner Cypriens ein erstes Mal in Führung gebracht. Es war das 14. Saisontor des exzentrischen Italieners – und das 3000. der OGC Nice in der obersten französischen Liga. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Lille erzielte Luiz Araujo in der 52. Minute.
Im März kann Nice wieder gewinnen. Nach fünf Spielen mit drei Niederlagen und zwei Unentschieden kehrte das Team von Trainer Lucien Favre durch ein 2:1 gegen Lille in der 28. Runde der Ligue 1 zum Siegen zurück. Das 2:1 markierte Wylan Cyprien (Bild) zehn Minuten vor Schluss mit einer magistralen Direktabnahme.Bereits in der 5. Minute hatte Mario Balotelli Nice mit einem wuchtigen Kopfball nach einem Corner Cypriens ein erstes Mal in Führung gebracht. Es war das 14. Saisontor des exzentrischen Italieners – und das 3000. der OGC Nice in der obersten französischen Liga. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Lille erzielte Luiz Araujo in der 52. Minute.
Yann Coatsaliou, AFP
Der Formel-1-Kalender soll ausgebaut werden. Im Jahr 2019 stehen Rennen in Miami (Bild) und Hanoi auf dem Programm. Gemäss dem Fachmagazin «Auto, Motor und Sport» seien der Standort in Florida sowie in Vietnam bereits eine beschlossene Sache. Anders sieht es mit Buenos Aires aus. Auch dort soll wieder ein GP stattfinden. Allerdings ist die Finanzierung des Events noch nicht geklärt.
Der Formel-1-Kalender soll ausgebaut werden. Im Jahr 2019 stehen Rennen in Miami (Bild) und Hanoi auf dem Programm. Gemäss dem Fachmagazin «Auto, Motor und Sport» seien der Standort in Florida sowie in Vietnam bereits eine beschlossene Sache. Anders sieht es mit Buenos Aires aus. Auch dort soll wieder ein GP stattfinden. Allerdings ist die Finanzierung des Events noch nicht geklärt.
Keystone
1 / 31

SDA/fal/ddu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch