Zum Hauptinhalt springen

Lust und Frust beim Segel-Drama

Der America’s Cup 2013 in San Francisco hat sich zu einem spannenden Segel-Krimi entwickelt. Oracles fünfter Triumph in Folge zum 6:8 setzt dem Team New Zealand arg zu.

Florian A. Lehmann
Hart am Wind: Titelverteidiger Oracle und Herausforderer Team New Zealand liefern sich vor den Toren San Franciscos eine grosse Segelschlacht.
Hart am Wind: Titelverteidiger Oracle und Herausforderer Team New Zealand liefern sich vor den Toren San Franciscos eine grosse Segelschlacht.
Keystone
Es ist wie verhext: Seit einer Woche segelt Skipper Dean Barker (g. r.) mit seiner Crew dem neunten und entscheidenden Sieg hinterher.
Es ist wie verhext: Seit einer Woche segelt Skipper Dean Barker (g. r.) mit seiner Crew dem neunten und entscheidenden Sieg hinterher.
Keystone
Oracles-Steuermann James Spithill ist Australier. Er hat den Job, die älteste Sporttrophäe der Welt wieder in die USA zu bringen.
Oracles-Steuermann James Spithill ist Australier. Er hat den Job, die älteste Sporttrophäe der Welt wieder in die USA zu bringen.
Keystone
Pittoresk und wild: Die beiden Boote vor der berühmten Gefängnisinsel Alcatraz.
Pittoresk und wild: Die beiden Boote vor der berühmten Gefängnisinsel Alcatraz.
Keystone
Die Oracle vor der Golden Gate Bridge: Wird auch der nächste America's Cup vor San Francisco ausgetragen? Die Amerikaner brauchen noch drei Siege für die Titelverteidigung.
Die Oracle vor der Golden Gate Bridge: Wird auch der nächste America's Cup vor San Francisco ausgetragen? Die Amerikaner brauchen noch drei Siege für die Titelverteidigung.
Keystone
Die Oracle in Fahrt: Die Katamarane sind auf dem Wasser unheimlich schnell, vor allem das Boot des US-Milliardärs Larry Ellison. Die Fahrten sind nicht ungefährlich, die Gefahr von Kollisionen oder Kenterungen ist immer vorhanden.
Die Oracle in Fahrt: Die Katamarane sind auf dem Wasser unheimlich schnell, vor allem das Boot des US-Milliardärs Larry Ellison. Die Fahrten sind nicht ungefährlich, die Gefahr von Kollisionen oder Kenterungen ist immer vorhanden.
Keystone
1 / 8

8:1 führten die Neuseeländer gegen das Team USA vor einer Woche im 34. America’s Cup und sahen wie die sicheren Gewinner aus. Aber der letzte entscheidende Regatta-Sieg will Team New Zealand seither einfach nicht gelingen. Nach fünf Pleiten in Folge ist die Stimmung bei der Crew des Herausforderers aus Ozeanien auf einem Tiefpunkt angelangt, obwohl Steuermann Dean Barker nach der letzten Niederlage vom Montag Ortszeit hartnäckig erklärt: «Wir wissen, dass wir gewinnen können.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen