Zum Hauptinhalt springen

Mike Tyson debütiert am Broadway

Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister im Boxen wagt sich auf eine neue Bühne – auf die des New Yorker Broadways.

Mike Tyson hat viele Höhen und Tiefen in seinem Leben durchgemacht. Boxchampion, Gefängnis, Taubenzüchter – das sind nur einige der wenigen Schlagwörter, die das Leben des Amerikaners begleitet haben. Der ehemalige Bad Boy aus Brooklyn wagt aber neue Schritte in seinem Leben. Denn der 46-Jährige wird gemeinsam mit Regisseur Spike Lee eine One-Man-Show präsentieren, die mit dem Titel «Mike Tyson: Die unbestreitbare Wahrheit» vom 31. Juli bis 5. August im New Yorker Longacre Theatre zu sehen sein wird. Sowohl für «Iron Mike» als auch Lee ist die Show eine Premiere am Broadway. Im vergangenen April lief sie schon eine Woche lang in Las Vegas.

In einer Medienkonferenz zeigte sich Tyson vom Genre begeistert. Den Zuschauern verspricht der ehemalige Box-Weltmeister eine Vorstellung, die rau und schmutzig sein werde. Sie soll aber auch seine verletzliche Seite in seinem Leben zeigen. Lee selbst hatte die Show auf DVD gesehen und war sofort bereit, mit Tyson zusammenzuarbeiten. «Es ist eine tolle Geschichte. Und er erzählt sie meisterhaft», erklärte Lee gegenüber den Medien.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch