Zum Hauptinhalt springen

Oklahoma ohne Sefolosha unterlegen

24 Stunden nach der ersten Saisonpleite in Dallas kassiert Oklahoma City Thunder in der NBA die nächste Niederlage. OKC unterliegt Portland zuhause 93:103.

Portland bezwingt Oklahoma: Trail Blazers' Gerald Wallace versucht einen Korb zu erzielen, Oklahomas Kendrick Perkins kann nur noch zu schauen.
Portland bezwingt Oklahoma: Trail Blazers' Gerald Wallace versucht einen Korb zu erzielen, Oklahomas Kendrick Perkins kann nur noch zu schauen.
Keystone

Oklahoma City trat im Spitzenkampf der Western Conference ohne den grippegeschwächten Thabo Sefolosha an. Der Waadtländer hatte schon tags zuvor in Dallas nur in den ersten Minuten im Einsatz gestanden. Das unterlegene Heimteam erwischte den besseren Start und lag sowohl nach dem ersten Spielabschnitt als auch bei Halbzeit vorne. Die Wende führte Portland, in dessen Reihen LaMarcus Aldridge mit 30 Punkten herausragte, im dritten Viertel herbei.

Mit nur einer Niederlage aus fünf Partien scheinen die Portland Trail Blazers nach dem Erfolg in Oklahoma City als bestes Team im Westen im Klassement auf.

Niederlage gegen Nowitzki-Team

Oklahoma kassierte mit dem Waadtländer Thabo Sefolosha am Tag zuvor mit dem 87:100 in Dallas die erste Niederlage. Wegen Schmerzen im linken Fuss stand Sefolosha beim Gastspiel in Texas lediglich im ersten Viertel während acht Minuten im Einsatz. Während dieser kurzen Zeit kam der 27-jährige Defensivspezialist zu zwei Abschlussversuchen, die beide nicht von Erfolg gekrönt waren. Erfolgreichster Werfer der Partie war Kevin Durant mit 27 Punkten. Oklahomas Superstar, der einen Zähler mehr als Dirk Nowitzki im Trikot der Mavericks verbuchte, konnte jedoch auch nicht verhindern, dass OKC als letztes Team die weisse Weste verlor. Für Dallas war es erst der zweite Saisonsieg.

Gegen den Titelverteidiger trat Oklahoma City im vergangenen halben Monat bereits zum vierten Mal an. Sowohl in den beiden Vorbereitungsspielen als auch am 29. Dezember in der Meisterschaft hatte das Team von Coach Scott Brooks gegen die Mavericks jeweils die Oberhand behalten.

si/ot

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch