Stichwort:: Ueli Steck

News

Bewegender Abschied von Ueli Steck

In Interlaken haben Angehörige und Freunde aus aller Welt Abschied vom verstorbenen Schweizer Alpinisten genommen. Mehr...

Hier nimmt die Schweiz Abschied von Ueli Steck

Nach der Zeremonie in Nepal findet auch in der Schweiz eine Gedenkfeier für den verunglückten Alpinisten statt. Heute wurden die Details bekannt. Mehr...

Ueli Steck nach nepalesischer Tradition eingeäschert

Video Die Familie des verunglückten Extrembergsteigers hat im Kloster Tengboche östlich von Kathmandu Abschied vom Verstorbenen genommen. Mehr...

Gestorben auf dem Gipfel des Erfolgs

Der Tod des Extrembergsteigers Ueli Steck weckt Erinnerungen an einen Zürcher: Marcel Rüedi aus Winterthur war einer der besten Bergsteiger seiner Zeit – bis er nicht mehr heimkehrte. Mehr...

«Ich frage mich, ob Steck mehr vorhatte, als er bekannt gab»

Für Reinhold Messner ist der Tod von Ueli Steck eine traurige Überraschung. Die Bergsteiger-Legende fragt sich, ob Steck geheime Pläne hatte. Mehr...

Interview

«Nach Uelis Tod wurde mir bewusst, dass es auch mich treffen kann»

Interview Extrembergsteiger Stephan Siegrist über den Absturz seines guten Freundes Ueli Steck, das Risiko als ständiger Begleiter und ein Sex-Heftchen in der Eigernordwand Mehr...

«Ueli hatte nach seinem Tod viel mehr Freunde»

Interview Fotograf und Bergsteiger Robert Bösch war mit Ueli Steck eng befreundet. Für ihn war Steck ein scheuer Mensch, der aber auch die Öffentlichkeit suchte. Mehr...

«Wenn man an dieser Stelle ins Rutschen kommt, ist es vorbei»

Interview Oswald Oelz begleitete Ueli Steck mehrfach bei seinen Extremleistungen. Wird er je erfahren, warum sein Freund am Nuptse verunfallte? Mehr...

«Seine Speed-Begehungen waren nicht Ausdruck einer Rekordsucht»

Interview Fotograf Röbi Bösch wollte Ueli Steck am Everest treffen. Was er zum Tod seines Freundes sagt. Mehr...

«Als der Heli kam, war Ueli schon tot»

Interview Mingma Sherpa arbeitet für die Firma, die Ueli Stecks Tour mitorganisiert hat. Er sagt, was man bisher über das tödliche Unglück weiss. Mehr...

Hintergrund

Die Ueli Steck GmbH

Der Berner machte sein Hobby Bergsteigen zum Beruf. Das erforderte vom Spitzensportler mindestens so viel Durchhaltevermögen wie seine Extremtouren. Mehr...

Ab 40 lauert der Tod

Extrembergsteigen wird mit zunehmendem Alter schwieriger. Diese fünf Alpinisten ereilte dasselbe Schicksal wie Ueli Steck. Mehr...

Keine Trauer, null Verständnis

Analyse Warum einen das Ende des Bergsteigers Ueli Steck kaltlassen kann. Mehr...

Trügerische Normalität am Everest

Video Nach zwei Katastrophenjahren ging am höchsten Berg wieder eine erfolgreiche Saison zu Ende. Das war wichtig für Nepal, doch keine Garantie für die Zukunft – die Südroute bleibt unberechenbar. Mehr...

Meinung

Warum ein Ueli-Steck-Berg der falsche Weg ist

Analyse Grindelwald überlegt, eines der Hörnli am Eiger zu Ehren von Ueli Steck zu benennen. Das ist keine gute Idee. Mehr...

Die Sucht nach Leben

Analyse Extremsportler wecken Bewunderung, aber auch Aggression. Dabei wollen sie nicht den Tod, sondern nur ihre Angst bezwingen. Mehr...

Gefangen im Teufelskreis

Kommentar Ueli Steck beschäftigte es, dass viele Bergsteiger ab 40 auf der Jagd nach Rekorden abgestürzt sind. Nun hat ihn das gleiche Schicksal ereilt. Mehr...

Anspannung, aber auch Demut

Glosse Der Alpinismus-Kult blüht, und Ueli Steck klettert wieder. Eine Bergsteiger-Glosse. Mehr...

Lieferant des Extremen

Analyse Ueli Steck riskiert bei der nächsten Everest-Expedition wieder einmal den Tod. Das befremdet. Mehr...

Bildstrecken


Ueli Stecks Gipfelerfolg an der Annapurna-Südwand
Es ist eine neue Dimension des Extrembergsteigens: Dem Schweizer Ueli Steck gelingt auf eigene Faust auf einer neuen Route die Besteigung der Annapurna-Südwand. ...


Videos


Extrem-Bergsteiger Steck ist abgestürzt
Das waren die erfolgreichsten Momente des ...

Bewegender Abschied von Ueli Steck

In Interlaken haben Angehörige und Freunde aus aller Welt Abschied vom verstorbenen Schweizer Alpinisten genommen. Mehr...

Hier nimmt die Schweiz Abschied von Ueli Steck

Nach der Zeremonie in Nepal findet auch in der Schweiz eine Gedenkfeier für den verunglückten Alpinisten statt. Heute wurden die Details bekannt. Mehr...

Ueli Steck nach nepalesischer Tradition eingeäschert

Video Die Familie des verunglückten Extrembergsteigers hat im Kloster Tengboche östlich von Kathmandu Abschied vom Verstorbenen genommen. Mehr...

Gestorben auf dem Gipfel des Erfolgs

Der Tod des Extrembergsteigers Ueli Steck weckt Erinnerungen an einen Zürcher: Marcel Rüedi aus Winterthur war einer der besten Bergsteiger seiner Zeit – bis er nicht mehr heimkehrte. Mehr...

«Ich frage mich, ob Steck mehr vorhatte, als er bekannt gab»

Für Reinhold Messner ist der Tod von Ueli Steck eine traurige Überraschung. Die Bergsteiger-Legende fragt sich, ob Steck geheime Pläne hatte. Mehr...

Morddrohungen am Everest und Eiger-Rekord

Bergsteiger Ueli Steck musste in seinem Leben am Limit immer wieder extreme Situationen meistern. Das waren Ueli Stecks Meilensteine. Mehr...

Hier kannte jeder Ueli Steck – wie er durchs Dorf rannte

Ueli Steck wohnte in Ringgenberg im Berner Oberland mit Blick auf den Brienzersee und die Berge. Eine Reportage. Mehr...

Tod eines Unsterblichen

Ueli Steck war mehr als ein Bergsteiger – ein Forscher im Grenzbereich zwischen Leben und Tod. Ein Nachruf. Mehr...

«Es ist, als ob man einem die Seele amputiert»

Die Schweizer Extremsportlerin Evelyne Binsack kannte Ueli Steck seit 20 Jahren. Ein Gespräch über den Schock, die Leidenschaft – und Ängste von Extremsportlern. Mehr...

«Was für eine Ikone, was für ein unglaublicher Verlust»

Die Welt trauert um Ueli Steck. Der Extrembergsteiger ist heute am Mount Everest tödlich verunglückt. Mehr...

Ueli Steck entdeckt zwei Leichen im Himalaja

Der Schweizer Extremsportler und ein deutscher Kollege sind am 8027 Meter hohen Shisha Pangma auf zwei im Oktober 1999 verunglückte Amerikaner gestossen. Mehr...

Ueli Steck bezwingt 82 Viertausender in nur zwei Monaten

Extrem-Bergsteiger Ueli Steck hat den Kletterrekord geschafft: Innert 61 Tagen hat er sämtliche 82 Viertausender des Alpenkamms bezwungen. Mehr...

Ueli Steck verliert Tour-Partner

«82×4000», so das ambitionierte Projekt von Ueli Steck und Michael Wohlleben. Nun gibt sein Partner nach nur fünf Gipfeln auf. Mehr...

Mal rasch über 82 Viertausender

Ueli Steck ist nicht zu bremsen: «The Swiss Machine» macht sich im «Zwischenjahr» an ein heftiges Projekt. Mehr...

Highspeed-Alpinismus bis in den Tod

Sie wollten schnell sein, sie wollten den Rekord, sie nannten ihre Mission Double8: Wie ein Vorhaben erfahrener Alpinisten – darunter Ueli Steck – in einer Tragödie endete. Mehr...

«Nach Uelis Tod wurde mir bewusst, dass es auch mich treffen kann»

Interview Extrembergsteiger Stephan Siegrist über den Absturz seines guten Freundes Ueli Steck, das Risiko als ständiger Begleiter und ein Sex-Heftchen in der Eigernordwand Mehr...

«Ueli hatte nach seinem Tod viel mehr Freunde»

Interview Fotograf und Bergsteiger Robert Bösch war mit Ueli Steck eng befreundet. Für ihn war Steck ein scheuer Mensch, der aber auch die Öffentlichkeit suchte. Mehr...

«Wenn man an dieser Stelle ins Rutschen kommt, ist es vorbei»

Interview Oswald Oelz begleitete Ueli Steck mehrfach bei seinen Extremleistungen. Wird er je erfahren, warum sein Freund am Nuptse verunfallte? Mehr...

«Seine Speed-Begehungen waren nicht Ausdruck einer Rekordsucht»

Interview Fotograf Röbi Bösch wollte Ueli Steck am Everest treffen. Was er zum Tod seines Freundes sagt. Mehr...

«Als der Heli kam, war Ueli schon tot»

Interview Mingma Sherpa arbeitet für die Firma, die Ueli Stecks Tour mitorganisiert hat. Er sagt, was man bisher über das tödliche Unglück weiss. Mehr...

Steck in seinem letzten Interview: «Scheitern heisst sterben»

Interview Ueli Steck wollte schaffen, was noch niemandem gelang. Vor kurzem schilderte er gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet in einem Interview sein aktuelles Projekt. Nun fand er am Mount Everest den Tod. Mehr...

«Neue Dimension des Freikletterns»

Ueli Steck würdigt die Freikletterer der Dawn Wall im Interview. Der Schweizer Bergsteiger sagt, wie wichtig mentale Stärke ist und warum viele Kletterer früher Sekundenkleber im Gepäck hatten. Mehr...

«Ich muss mich vor mir selber schützen»

Ueli Steck plant den schrittweisen Rückzug aus der Hochrisikozone. Doch das fällt dem Spitzenbergsteiger schwerer, als er sich vorgestellt hat. Mehr...

«Was beweist in Zeiten von Photoshop ein Gipfelbild?»

Interview Ueli Steck gelang an der Annapurna-Südwand ein neuer Triumph. Er erklärt, wie er ohne Überhandschuh hochkam – und warum es ihn nicht stört, dass es kein Gipfelfoto gibt. Mehr...

«Einen Imageschaden trage nur ich davon»

Interview Zehn Tage nachdem er beinahe von einer Gruppe Sherpas umgebracht worden wäre, spricht Ueli Steck im Interview über die Verarbeitung dieses Konflikts. Mehr...

«Wenn das in der Schweiz passiert wäre, müssten alle ins Gefängnis»

Interview Nach dem Streit mit 100 Sherpas sitzt beim Schweizer Extrembergsteiger Ueli Steck der Schock noch tief. Er sagt: «Die wollten uns umbringen.» Was geschah am Mount Everest? Im Interview nimmt er Stellung. Mehr...

«Sherpas müssen ihre Gäste oft bis in den Tod begleiten»

Interview Dass es zum Konflikt am Everest kam, ist nicht erstaunlich, sagt Everest-Kenner Walther Lücker. Denn die Sherpas leisten viel und haben trotzdem keine Autorität. Nur dass es Ueli Steck traf, findet er erstaunlich. Mehr...

«Man macht Fotos, redet ein wenig und sagt ‹super› und ‹cool›»

Ueli Steck ist zurück vom Mount Everest. Der Spitzenalpinist über seine Expedition ohne Sauerstoff, den gegenwärtigen Massentourismus am höchsten Berg der Welt und tote Sherpas, über die niemand spricht. Mehr...

«Ich muss bei mir bleiben. Das ist meine beste Versicherung»

Der Berner Oberländer Extrembergsteiger Ueli Steck bricht zuerst nach Nepal, danach nach Pakistan zu einer mehrmonatigen Expedition in den Himalaja auf. Mehr...

Die Ueli Steck GmbH

Der Berner machte sein Hobby Bergsteigen zum Beruf. Das erforderte vom Spitzensportler mindestens so viel Durchhaltevermögen wie seine Extremtouren. Mehr...

Ab 40 lauert der Tod

Extrembergsteigen wird mit zunehmendem Alter schwieriger. Diese fünf Alpinisten ereilte dasselbe Schicksal wie Ueli Steck. Mehr...

Keine Trauer, null Verständnis

Analyse Warum einen das Ende des Bergsteigers Ueli Steck kaltlassen kann. Mehr...

Trügerische Normalität am Everest

Video Nach zwei Katastrophenjahren ging am höchsten Berg wieder eine erfolgreiche Saison zu Ende. Das war wichtig für Nepal, doch keine Garantie für die Zukunft – die Südroute bleibt unberechenbar. Mehr...

Warum ein Ueli-Steck-Berg der falsche Weg ist

Analyse Grindelwald überlegt, eines der Hörnli am Eiger zu Ehren von Ueli Steck zu benennen. Das ist keine gute Idee. Mehr...

Die Sucht nach Leben

Analyse Extremsportler wecken Bewunderung, aber auch Aggression. Dabei wollen sie nicht den Tod, sondern nur ihre Angst bezwingen. Mehr...

Gefangen im Teufelskreis

Kommentar Ueli Steck beschäftigte es, dass viele Bergsteiger ab 40 auf der Jagd nach Rekorden abgestürzt sind. Nun hat ihn das gleiche Schicksal ereilt. Mehr...

Anspannung, aber auch Demut

Glosse Der Alpinismus-Kult blüht, und Ueli Steck klettert wieder. Eine Bergsteiger-Glosse. Mehr...

Lieferant des Extremen

Analyse Ueli Steck riskiert bei der nächsten Everest-Expedition wieder einmal den Tod. Das befremdet. Mehr...

Alpinisten liefern uns den Thrill

Analyse Dass Topbergsteiger in Todesnähe klettern, hat seinen guten Grund. Mehr...

Auf steilem Aufstieg

Extrembergsteiger gehören heute zu den medialen Figuren mit Starqualitäten. Wie Alpinisten zu zeitgenössischen Helden werden konnten, zeichnet das Alpine Museum in Bern in seiner neuen Ausstellung nach. Mehr...

«Leute erwarten von mir immer mehr»

Outdoor-Blog Outdoor Nur 19 Tage nach seiner Solo-Speedbegehung am Shishapangma (8027 Meter) in Rekordzeit hat Ueli Steck einen weiteren Achttausender, den Cho Oyu (8188 Meter), bestiegen. Als Dessert folgt jetzt der Berg der Berge. Zum Blog

Neuer Speedrekord in der Eiger-Nordwand

Blog Outdoor Eine sensationelle Leistung gelang dem Alpinisten Daniel Arnold: Er knackte den Speedrekord am Eiger und durchstieg die Nordwand solo in 2 Stunden 28 Minuten. Damit war er 20 Minuten schneller als Ueli Steck. Zum Blog

TV-Kritik: Im Kopf eines Ausnahmeathleten

TV-Kritik Ueli Steck ist der bekannteste Bergsteiger der Schweiz. Ein Dokfilm porträtiert den Helden am Fels, der seine existenziellen Erfahrungen in Lebensphilosophie übersetzt. Mehr...

Ueli Stecks Gipfelerfolg an der Annapurna-Südwand
Es ist eine neue Dimension des Extrembergsteigens: Dem Schweizer Ueli Steck gelingt auf eigene Faust auf einer neuen Route die Besteigung der Annapurna-Südwand. ...

Extrem-Bergsteiger Steck ist abgestürzt
Das waren die erfolgreichsten Momente des ...

Stichworte

Autoren

Sport

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.