Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Reisst der Sport den Schleier auf?

Die Thematik umfasst auch die Schweiz. Die iranische Basketballerin Sura Al-Shawk vom STV Luzern darf nicht in der Nationalliga spielen, weil die Muslimin und überzeugte Kopftuchtraegerin mit Kopftuch spielen will. Der Deutschschweizer Verband Probasket hat Al-Shawk vor die Wahl gestellt: entweder ohne Kopfbedeckung oder gar nicht. Der Fall sorgte landesweit für Schlagzeilen und viel Resonanz im Volk.
Leidenschaft für den Fussball: Eine weibliche Anhängerin aus Palästina unterstützt ihre Landsfrauen beim Test gegen die Jordanierinnen in der West Bank.
Bei den Panarabischen Spielen 2007 in Kairo wird ebenfalls hart gekämpft – in mehrheitlich verhüllter Kleidung.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin