Zum Hauptinhalt springen

Sefolosha eröffnete Sieg gegen «Grizzlies»

In den NBA-Playoffs konnte Oklahoma City Thunder die Viertelfinal-Serie gegen Memphis ausgleichen. Der Klub des Schweizers Thabo Sefolosha gewann das zweite Duell mit 111:102.

Gemeinsam Memphis gestoppt: Grizzlie Zach Randoplh (Mitte) wird von Thabo Sefolosha (l.) und Kendrick Perkins am Treffer gehindert.
Gemeinsam Memphis gestoppt: Grizzlie Zach Randoplh (Mitte) wird von Thabo Sefolosha (l.) und Kendrick Perkins am Treffer gehindert.
Reuters

Oklahoma City Thunder zeigte sich gegenüber dem ersten Heimspiel gegen die tiefer eingestuften «Grizzlies», der mit 101:114 verloren gegangen war, verbessert. Beim Vierten der Western Conference traten diesmal auch die Einwechsel-Spieler in den Vordergrund, wie beispielsweise James Harden, der 21 Punkte verbuchen konnte. Noch erfolgreicher beim Gastgeber waren Topskorer Kevin Durant (26) und Russell Westbrook (24). Oklahoma City legte den Grundstein zum Erfolg mit einem starken Startviertel. Zur ersten Pause führte Thunder mit 28:17.

Thabo Sefolosha blieb eher unauffällig. Nachdem er für die ersten Punkte seines Teams zuständig gewesen war und den Anschluss zum 3:4 hergestellt hatte, traf er nicht mehr in den gegnerischen Korb. Der Waadtländer kam auf eine Einsatzzeit von rund 22 Minuten.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch