So genial ist der Weltmeister in drei Minuten

Magnus Carlsen verteidigt seinen Titel an der Blitz-WM in Sankt Petersburg in 21 Runden auf beeindruckende Art und Weise.

Die letzte und entscheidende Partie: Magnus Carlsen eliminiert seinen letzten Kontrahenten. (Video: FIDE chess)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Magnus Carlsen, der im November das WM-Duell mit klassischer Bedenkzeit gegen Fabiano Caruana (USA) gewonnen hatte, triumphierte mit 17 Punkten und blieb dabei ungeschlagen. Bereits 2009, 2014 und 2017 hatte der 28-jährige Norweger diesen Titel gewonnen.

Bei der Blitz-WM betrug die Bedenkzeit drei Minuten je Spieler plus zwei Sekunden pro gespieltem Zug. Bei der in den Tagen zuvor ausgetragenen Schnellschach-WM hatte Carlsen Platz 5 belegt. Nun fand er wieder in die Erfolgsspur zurück. (sda)

Erstellt: 31.12.2018, 10:59 Uhr

Artikel zum Thema

Der Roger Federer des Schach

Infografik Magnus Carlsen bleibt das Mass aller Dinge im Schach. Seine Dominanz hält seit 2013 an, als er die Krone an sich riss – und seither nie mehr abgab. Mehr...

Schach-WM: Magnus Carlsen demontiert Herausforderer

Die WM wurde im Schnellschach entschieden: Carlsen liess Fabiano Caruana mit 3:0 keine Chance. Das Protokoll des Finals. Mehr...

Die wichtigsten Antworten vor dem Showdown

Video Carlsen oder Caruana? Heute muss an der Schach-WM ein Weltmeister her, notfalls im Armageddon. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Sweet Home Einfach speziell

Mamablog Unperfekter Haushalt? Perfekt!

Die Welt in Bildern

Mit Augenringen: Kinder präsentieren in der Shougang-Eishockey-Arena Bing Dwen Dwen das Maskottchen der Winterspiele 2022 in Peking. (17. September 2019)
(Bild: Xinyu Cui/Getty Images) Mehr...