Zum Hauptinhalt springen

Underdog Bellew prügelt Haye aus dem Ring

In der Londoner O2-Arena muss sich Favorit David Haye im Schwergewichtskampf überraschend seinem Landsmann Tony Bellew geschlagen geben. Das Aus kommt in Runde 11.

nag
In der 11. Runde wars soweit: Tony Bellews Rechte war für David Haye ein Schlag zuviel. (4. März 2017)
In der 11. Runde wars soweit: Tony Bellews Rechte war für David Haye ein Schlag zuviel. (4. März 2017)
Nick Potts, Keystone
Doch Haye kann sich nicht mehr aufraffen: Sekunden später wirft Hayes Ecke das Handtuch.
Doch Haye kann sich nicht mehr aufraffen: Sekunden später wirft Hayes Ecke das Handtuch.
Nick Potts, Keystone
Tony Bellew lässt sich als Sieger feiern.
Tony Bellew lässt sich als Sieger feiern.
Nick Potts, Keystone
1 / 5

Aussenseiter Tony Bellew sorgt in den O2-Arena in London für grosse eine Überraschung. Der 34-Jährige gewinnt den Schwergewichtskampf gegen den früheren WBA-Weltmeister David Haye durch K.o.

Das Ende für Haye im britischen Duell kam 53 Sekunden vor Ende der 11. Runde, als der Favorit im dritten Kampf nach seinem Comeback nach seinem zweiten Niederschlag aus dem Ring fiel. Haye kletterte zwar in diesen zurück, seine Ecke warf aber das Handtuch. Der Favorit war seit der 6. Runde durch eine Verletzung an der Achillessehne gehandicapt.

Der 36-jährige Haye hält nun bei 28 Siegen und drei Niederlagen. Bei Bellew sind es 29 Erfolge, zwei Niederlagen und ein Remis. Bellew hatte sich im Vorjahr den WBC-WM-Titel im Cruisergewicht geholt und war für den Kampf gegen Haye in das Schwergewicht aufgestiegen. Haye, der nach dem Kampf eine Revanche einforderte, hatte im Fall eines Sieges auf einen Kampf gegen IBF-Weltmeister Anthony Joshua gehofft.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch