Zum Hauptinhalt springen

«Wir senden uns 600 SMS pro Monat»

Brett Sutton formte Nicola Spirig zur Triathlon-Olympiasiegerin und arbeitet daran, Caroline Steffen zur Hawaii-Siegerin zu machen. Er gilt als Coach mit einem eigenwilligen Stil – und hat Erfahrung als Tiertrainer.

Unbestrittener Erfolgscoach, aber umstrittener Aussenseiter in der Triathlonszene: Brett Sutton.
Unbestrittener Erfolgscoach, aber umstrittener Aussenseiter in der Triathlonszene: Brett Sutton.
Daniel Kellenberger
Grosser Triumph: Nicola Spirig beim Zieleinlauf in London.
Grosser Triumph: Nicola Spirig beim Zieleinlauf in London.
Keystone
Die nächste Hawaii-Siegerin? Sutton will Caroline Steffen zum Triumph auf der Pazifik-Insel führen.
Die nächste Hawaii-Siegerin? Sutton will Caroline Steffen zum Triumph auf der Pazifik-Insel führen.
Keystone
1 / 4

In Leysin schlägt Brett Sutton jeweils sein Sommerlager auf. Die Wahl fiel einst aus einfachen Gründen auf den Waadtländer Wintersportort: Suttons Frau ist Westschweizerin, in Leysin gibt es eine grosse englischsprachige Gemeinde, was dem Australier, der ausser Oui, Non und Merci kein Wort Französisch spricht, zum Vorteil gereicht. Mit ihm installiert sich hier im Sommerhalbjahr auch seine Trainingsgruppe, deren Aushängeschilder zwei Schweizerinnen sind: Olympiasiegerin Nicola Spirig und Langdistanzathletin Caroline Steffen, die in zweieinhalb Wochen auf Hawaii Ironman-Weltmeisterin werden will.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.