Zum Hauptinhalt springen

Zeit für die Krönung

Der Schweizer Andy Schmid ist daran, die Rhein-Neckar Löwen zum ersten Meistertitel in der Handball-Bundesliga führen. Das nächste Spiel entscheidet.

154 Tore in 33 Spielen: Andy Schmid (links) ist in der Bundesliga nur schwer zu stoppen.
154 Tore in 33 Spielen: Andy Schmid (links) ist in der Bundesliga nur schwer zu stoppen.
Keystone

Das Lob kommt von allen Seiten. Vom Mannschaftskollegen Oliver Roggisch, der ihn «einen der besten Rückraumspieler» der Liga nennt. Vom Manager. Vom Trainer. Von den Medien. In der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» stand neulich: «Schmid ist in der Form seines Lebens.» Und: «Er ist der Kopf des Teams.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.