Zum Hauptinhalt springen

Weltcup-Rennen in München abgesagt

Der Ski-Weltcup-Event am Neujahrstag in München wurde abgesagt.

"Wegen Schneemangels, zu warmer Temperaturen, Regens und der schlechten Wetterprognosen" sei eine Durchführung des Parallelslaloms am 1. Januar nicht möglich, teilte der internationale Skiverband FIS in einem Communiqué mit.

Der Wettbewerb, in dem die jeweils besten 15 im Gesamtweltcup der Frauen und Männer sowie zwei deutsche Teilnehmer mit einer Wildcard im K.o.-System gegeneinander antreten, hatte in diesem Jahr vor 25'000 Zuschauern seine Premiere gefeiert. In Moskau ist am 21. Februar ebenfalls ein derartiger Ski-Event geplant. Gemäss der FIS wird das absagte Rennen in München nicht an einem anderen Ort nachgeholt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch