Cologna Fünfter– Northug büsst Zeit ein

Im Rennen über 10 km klassisch in Toblach verpasst Dario Cologna das Podest. Er hält den Schaden im Gesamtklassement in Grenzen, wird es aber in der die Verfolgung schwer haben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dario Cologna wird am Donnerstag in der Verfolgung über 25 km bereits um den Podestplatz bei der Tour de Ski kämpfen müssen. Nach seinem 5. Rang über 10 km machte der Doppel-Olympiasieger von Sotschi zwar auf den Leader Petter Northug 8 Sekunden gut.

Dies bringt Cologna aber nicht gross weiter, weil der Norweger nun in der Verfolgung mit Landsmann und Weltcup-Leader Martin Johnsrud Sundby, dem Schweden Calle Halfvarsson oder dem Russen Jewgeni Below zusammenarbeiten kann. Im schlechtesten Fall wird dieses Quartett harmonieren, und Cologna muss isoliert laufen. Trifft dieses Szenario ein, dürfte der Schweizer das Loch von rund 50 Sekunden auf die Besten nur schwer schliessen können.

Das Rennen am Mittwoch gewann Alexei Poltoranin. Der Russe wählte einen Skating-Ski und quälte sich mit Doppelstockstössen über den Parcours. Cologna entschied sich wie die meisten Tour-Favoriten für einen Klassisch-Ski. Er büsste als Fünfter 14 Sekunden ein. Vor ihm klassierten sich allerdings Below, Sundby und Halfvarsson.

Im Rennen der Frauen über fünf Kilometer siegte auf der vierten Etappe zum vierten Mal die Norwegerin Marit Björgen. Die Schweizerin Nathalie von Siebenthal belegte den 28. Rang. Björgen führt das Gesamtklassement der Tour mit 1:34 Minuten vor ihrer Landsfrau Heidi Weng an. Mit Therese Johaug liegt eine dritte Norwegerin bereits 2:16 Minuten zurück.

Toblach (It).Tour de Ski. 4. Etappe (10 km klassisch): 1. Alexei Poltoranin (Russ) 22:51.2. Jewgeni Below (Russ) +0,5.3. Martin Johnsrud Sundby (Sd) +4,4. Cale Halfvarsson (Sd) +9.5. Dario Cologna (Sz) +14. – Ferner: 7. Petter Northug (No) +22.

Gesamtstand nach 4 Etappen: 1. Northug (No) 1:16:54,6. 2. Sundby (No) +1,5. 3. Below (Rus) +6,4. 4. Halfvarsson (Swe) +13,6. 5. Poltoranin (Kas) +26,5. 6. Cologna (Sz) +54,8. 7. Harvey (Kan) +1:07,8. 8. Dyrhaug (No) +1:16,0. – Ferner: 24. Livers +2:45,6. 35. Baumann +3:40,8. 38. Perl +3:56,2. 48. Schnider +4:44,7. 62. Kaeser +6:55,6. 64. Furger +7:32,9. (si)

Erstellt: 07.01.2015, 12:01 Uhr

Artikel zum Thema

Cologna enttäuscht – Van der Graaff überrascht

Dario Cologna verpasst im Rahmen der Tour de Ski im Sprint im Val Müstair die angestrebte Halbfinal-Klassierung. Somit verliert der Bündner wertvolle Bonussekunden mit Blick auf das Gesamtklassement. Mehr...

Dario Cologna gewinnt den Prolog in Oberstdorf

Der Auftakt zur Tour de Ski ist Dario Cologna auf bestmögliche Weise geglückt. Der 28-jährige Münstertaler gewinnt den Prolog in Oberstdorf vor Calle Halfvarsson und Petter Northug. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

Geldblog So geht Altersvorsorge für Selbstständige

Mamablog Haben Sie Ihr Kleinkind aufgeklärt?

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Animalische Athletik: Ein Tiertrainer im Zoo von Sanaa, Jemen, reizt eine Löwin so sehr, dass sie wortwörtlich die Wände hochgeht. (Januar 2020)
(Bild: Mohamed al-Sayaghi) Mehr...