Feuz wird Dritter, Janka Fünfter

Den Schweizer Abfahrern ist in Kvitfjell ein gutes Resultat gelungen. Den Tagessieg holt sich Lokalmatador Kjetil Jansrud.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Beat Feuz sicherte sich in der zweiten Abfahrt in Kvitfjell seinen dritten Weltcup-Podestplatz in diesem Winter. Der Weltmeister wurde hinter dem Norweger Kjetil Jansrud und dem Italiener Peter Fill Dritter.

Feuz, der im Januar schon im Super-G in Kitzbühel und in der Abfahrt in Garmisch Dritter geworden war, verpasste seinen ersten Saisonsieg um 14 Hundertstel. Carlo Janka wurde mit einem Rückstand von 28 Hundertsteln Fünfter.

Der in der Nähe von Kvitfjell aufgewachsene Jansrud siegte auf seinem Hausberg zum bereits sechsten Mal. Viermal gewann er hier schon einen Super-G, zum zweiten Mal nach 2014 nun die Abfahrt.

(SDA)

Erstellt: 25.02.2017, 11:46 Uhr

Artikel zum Thema

Stuhec siegt beim Sturzfestival im Wallis

Der Super-G in Crans-Montana war neben einer überragenden Ilka Stuhec geprägt von zahlreichen Stürzen. Mehr...

Skandal? Von wegen!

Analyse Bei der Kombination der Frauen in Crans-Montana waren die Bedingungen schwierig, aber nicht unzumutbar. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Sweet Home Der grosse Sweet-Home-Geschenkeratgeber

Geldblog Medacta enttäuscht die Anleger

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...