Zum Hauptinhalt springen

«An Feuz' Knie wurden keine Fehler gemacht»

Ein Team von sechs Spezialisten kümmert sich im Inselspital Bern um das linke Knie von Beat Feuz. Dr. Matthias Zumstein klärt die hochkomplexe Situation und widerlegt hartnäckige Gerüchte.

Problemknie: Wieder macht das linke Knie Beat Feuz einen Strich durch die Rechnung.
Problemknie: Wieder macht das linke Knie Beat Feuz einen Strich durch die Rechnung.
Keystone
Hahn im Korb: Beim Skiweltcup in Krasnaya Polyanain auf der Olympiastrecke von Sotschi 2014 in Russland am 11. Februar 2012 stand er wieder ganz oben.
Hahn im Korb: Beim Skiweltcup in Krasnaya Polyanain auf der Olympiastrecke von Sotschi 2014 in Russland am 11. Februar 2012 stand er wieder ganz oben.
Keystone
Nach mehreren Spitalaufenthalten ist der Zustand von Beat Feuz stabil. Trotzdem gibt er am 21. November bekannt, dass er die Saison beendet, bevor sie für begonnen hat.
Nach mehreren Spitalaufenthalten ist der Zustand von Beat Feuz stabil. Trotzdem gibt er am 21. November bekannt, dass er die Saison beendet, bevor sie für begonnen hat.
Hans Wüthrich, Keystone
1 / 10

Dr. Zumstein, wann haben Sie Beat Feuz übernommen, und wie lange hat die Diagnose gedauert?

Am Montag. Ein ganzes Team von sechs leitenden Ärzten aus mehreren Disziplinen hat das Knie untersucht. Das hat mehrere Stunden in Anspruch genommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.