Auch Doping-Kronzeuge Johannes Dürr verhaftet

Der Langläufer soll mit seinen Aussagen die Razzien an der Nordischen Ski-WM ausgelöst haben. Nun wurde er selber festgenommen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der ehemalige österreichische Langläufer Johannes Dürr ist in Innsbruck festgenommen worden. Wie die Süddeutsche Zeitung schreibt, bestätigte dies sein Anwalt Michael Lehner gegenüber dem Deutschen Sportinformationsdienst: «Ich bin selber überrascht. Vorrangig ist, dass wir Johannes Dürr sehr viel zu verdanken haben.»

Der 31-jährige Dürr gilt als Kronzeuge der Doping-Affäre, die letzte Woche die Langlauf-Welt im Rahmen der Nordisch-WM in Seefeld erschütterte. Der Österreicher besitzt selber eine Doping-Vergangenheit, wurde 2014 bei den Olympischen Spielen in Sotschi des Dopings überführt – und geht mittlerweile offen mit dem Thema um. Auch dieser Zeitung gab er jüngst ein Interview und sagte: «Doping gehört einfach dazu.»

Verstoss gegen das Anti-Doping-Gesetz?

Doch weshalb wurde nun auch der Kronzeuge selbst verhaftet? Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Innsbruck bestätigte dem Standard nur: «Die laufenden Ermittlungen haben einen Verdacht ergeben, der es notwendig gemacht hat, ihn festzunehmen.»

Eine offizielle Begründung fehlt also noch. Doch ARD-Doping-Experte Hajo Seppelt auf Twitter und die Kronen-Zeitung schreiben übereinstimmend: «Ermittelt wird wegen des Verdachts des Sportbetrugs und wegen Verstössen gegen das Anti-Doping-Gesetz.»

(red)

Erstellt: 05.03.2019, 17:39 Uhr

Artikel zum Thema

«Die Leute wissen, dass Doping dazugehört»

Interview Langläufer Johannes Dürr griff zu unerlaubten Mitteln und wurde erwischt – nun spricht er offen über Zwänge im Spitzensport. Mehr...

Doping-Video verbreitet – jetzt hat er Ärger am Hals

Dem Polizisten, der Aufnahmen des dopenden Langläufers Max Hauke an Medien weitergespielt hat, droht ein strafrechtliches Verfahren. Mehr...

Hier wird ein Langläufer beim Dopen erwischt

Video Der Österreicher Max Hauke wurde auf frischer Tat ertappt. Ein Polizei-Video zeigt ihn beim Eigenblut-Doping. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Ein Märchen aus Lichtern: Zum ersten Mal findet das Internationale Chinesische Laternenfestival «Fesiluz» in Lateinamerika, Santiago de Chile statt. Es dauert bis Ende Februar 2020. (3. Dezember 2019)
(Bild: Alberto Walde) Mehr...