Zum Hauptinhalt springen

«Das Leben kehrt in meinen Körper zurück»

Wie Lara Gut auf ihren Triumph in Cortina reagiert – und was Lindsey Vonn zu ihrem neuerlichen Sturz sagt.

In der letzten Abfahrt vor der WM Muskeln gezeigt: Lara Gut befindet sich in glänzender Form.
In der letzten Abfahrt vor der WM Muskeln gezeigt: Lara Gut befindet sich in glänzender Form.
AFP
Der grösste Fan: Sofia Goggias Blue-Merle-Hund durfte bei der Siegerehrung nicht fehlen.
Der grösste Fan: Sofia Goggias Blue-Merle-Hund durfte bei der Siegerehrung nicht fehlen.
AFP
Da war der Wurm drin: Lindsey Vonn stürzte wie bereits am Freitag.
Da war der Wurm drin: Lindsey Vonn stürzte wie bereits am Freitag.
Keystone
1 / 6

Dass sie nun erstmals auch in Cortina eine Abfahrt gewonnen habe, sei natürlich schön, sagte Lara Gut nach ihrem fünften Triumph der Saison im Interview mit dem Schweizer Fernsehen. Ob nun ein neuer Ort hinzukomme oder nicht, habe auf ihre Freude aber keinen Einfluss: «Es ist immer schön zu gewinnen. Ich denke nicht mehr: ‹Oh, das ist jetzt eine Premiere!›»

Einen besonderen Dank sprach die nun 23-fache Weltcupsiegerin ihrem Osteopathen aus:« Es war ein langer Monat für mich, und ich hatte ihn nie dabei. Vorgestern ist er dann aber gekommen, und es gab ziemlich viel zu tun. Im oberen Teil hatte ich das Gefühl, in einem Bein viel mehr Kraft zu haben. Das Leben kehrt in meinen Körper zurück, das ist gut. So kann ich viel mehr Gas geben.»

Lindsey Vonn, die nach einem Fahrfehler an der gleichen Stelle wie am Freitag in den Fangnetzen gelandet war, hatte sich den Tag natürlich ganz anders vorgestellt. «Ich bin eigentlich zu alt, um einmal so zu stürzen. Und erst recht, um es zweimal zu tun», sagte die Amerikanerin. «Mein Arm und mein Rücken schmerzen ein wenig, ich hoffe aber, dass nichts passiert ist. Ich habe an meine Taktik geglaubt und vor der kritischen Stelle noch etwas gebremst, trotzdem war mein Ski dann weg und ich hatte keine Chance».

Im Super-G am Sonntag wird Vonn trotz zwei Stürzen an nur zwei Tagen trotzdem an den Start gehen: «Ich fühle mich nicht so schlecht, nur ein bisschen steif. Es sollte schon passen.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch