Zum Hauptinhalt springen

Der Stolz der alten Hasen

Elisabeth Görgl (Ö) gewann den Super-G in Val-d’Isère und ist die älteste Siegerin der Weltcupgeschichte.

Von Christian Andiel
Elisabeth Görgl feiert ihren Sieg in Val-d’Isère. Foto: Keystone
Elisabeth Görgl feiert ihren Sieg in Val-d’Isère. Foto: Keystone

Im Zusammenhang mit Frauen vom Alter zu reden, ist eine ­heikle Sache. In diesem Fall gehen wir davon aus, dass Elisabeth Görgl nicht besonders sauer sein wird. Die Österreicherin gewann in Val-d’Isère 24 Stunden nach Platz 2 in der Abfahrt mit 33 Jahren und 304 Tagen den Super-G und ist damit die älteste Weltcupsiegerin. Sie löst damit ihre Landsfrau Michaela Dorfmeister ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen