Zum Hauptinhalt springen

«Der Verlauf ist sehr befriedigend»

Beat Feuz befindet sich auf dem Weg der Besserung. Schreitet die Heilung des Knies weiter ohne Komplikationen voran, kann er nach Auffassung seiner Ärzte das Inselspital nächste Woche verlassen.

Mit einem Bein auf freiem Fuss: Ausser ambulanten Kontrollen im Spital, kann sich Beat Feuz schon bald zuhause erholen.
Mit einem Bein auf freiem Fuss: Ausser ambulanten Kontrollen im Spital, kann sich Beat Feuz schon bald zuhause erholen.
Keystone

Positive Zeichen für den Patienten Beat Feuz: Kürzlich vorgenommene Blutproben ergaben nahezu normalisierte Entzündungswerte. Diese seien einerseits der Hämatom-Entfernung durch eine Operation und anderseits dem Einsatz von Antibiotika zu verdanken. Die medikamentöse Therapie muss weitergeführt werden, denn bei einem sofortigen Abbruch könnte es zu einem Rückschlag kommen. Feuz wird aber in der nächsten Woche von Infusionen auf Tabletten umstellen können.

Die Medikamente zur Unterstützung der Blutgerinnung konnten abgesetzt werden. Überdies wurden zuletzt keine weissen Blutkörperchen mehr verabreicht. Das Kniegelenk ist jetzt frei von neuen Blutungen und Schwellungen. Feuz konnte mit einer leichten Physiotherapie beginnen. Matthias Zumstein, Leitender Arzt Universitätsklinik für Orthopädie am Inselspital Bern, meinte: «Wir sind froh. Der Verlauf ist sehr befriedigend.»

Swiss-Ski plant, am nächsten Mittwoch wieder über den Gesundheitszustand von Feuz zu informieren. Bei gutem Heilungsverlauf wird der Patient in der nächsten Woche bei einer Pressekonferenz den Medien zur Verfügung stehen.

Feuz kriegt Albrecht als Zimmergenosse

Daniel Albrecht, der am vergangenen Donnerstag im Training zur Abfahrt von Lake Louise gestürzt war, konnte die Rückreise in die Schweiz antreten. Dank grosser Unterstützung der Rega wurde der Walliser nach Bern geflogen, wo er am Dienstagmittag ankam und ins gleiche Spital wie Feuz gebracht wurde.

Die Spezialisten des Inselspitals stellten folgende Verletzungen fest: Knieverdrehtrauma mit komplettem Riss der Strukturen der Innenseite des Knies und Kniescheibenausrenkung sowie komplettem Riss der kniescheibenstabilisierenden Bänder.

Daniel Albrecht wurde bereits operiert und trägt nun eine Schiene. Diese wird im Heilungsverlauf durch eine massgeschneiderte Schiene ersetzt. Daniel Albrecht wird danach das Knie sofort wieder bewegen können. Der aufprallbedingte Bluterguss über dem rechten Augenlid wird noch genauer untersucht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch