Zum Hauptinhalt springen

Deutscher Doppelsieg – Zenhäusern punktet

Felix Neureuther gewinnt den Slalom in Kranjska Gora vor seinem Landsmann Fritz Dopfer und dem Norweger Henrik Kristoffersen. Als einziger Schweizer fährt Ramon Zenhäusern in die Punkte.

Am Morgen und am Nachmittag gleichermassen stark: Neureuther feiert im Slalom von Kranjska Gora seinen neunten Weltcupsieg.
Am Morgen und am Nachmittag gleichermassen stark: Neureuther feiert im Slalom von Kranjska Gora seinen neunten Weltcupsieg.
Reuters
Grosses Talent: Der 19-jährige Kristoffersen glänzte als Dritter.
Grosses Talent: Der 19-jährige Kristoffersen glänzte als Dritter.
Reuters
Pechvogel: Mario Matt, der Führende nach dem ersten Lauf, schied am Nachmittag kurz vor dem Ziel aus.
Pechvogel: Mario Matt, der Führende nach dem ersten Lauf, schied am Nachmittag kurz vor dem Ziel aus.
Reuters
1 / 3

Deutschland feierte im Slalom von Kranjska Gora seinen ersten Weltcup-Doppelsieg bei den Männern überhaupt. Felix Neureuther, der an den Olympischen Spielen nach seinem Autounfall leer ausgegangen war, setzte sich 59 Hundertstel vor Fritz Dopfer durch. Für Neureuther, der nun in der Disziplinenwertung führt, war es der neunte Triumph im Weltcup. Er schliesst damit in der ewigen deutschen Bestenliste zum davor alleine führenden Markus Wasmeier auf.

Der Norweger Henrik Kristoffersen wurde wie am Samstag im Riesenslalom Dritter. Marcel Hirscher musste sich mit Rang 5 begnügen. Der Österreicher übernahm zwar dadurch die Führung im Gesamtweltcup, sein Vorsprung auf Aksel Svindal vor dem Weltcup-Finale auf der Lenzerheide beträgt aber lediglich vier Punkte. Halbzeit-Leader Mario Matt schied im Finaldurchgang kurz vor dem Ziel aus. Der Olympiasieger hätte zwar Neureuther nicht gefährden können, für einen Podestplatz hätte es aber wohl gereicht.

Im zweiten Lauf schied auch Luca Aerni aus. Der Berner, der am Morgen als bester Schweizer Rang 15 belegt hatte, fädelte im Mittelteil ein. So war Ramon Zenhäusern der einzige Swiss-Ski-Athlet, der Punkte sammeln konnte. Der mit Nummer 48 gestartete Walliser nahm am Ende Position 24 ein.

Kranjska Gora. Weltcup-Slalom der Männer. Schlussklassement: 1. Felix Neureuther (De) 1:45,50. 2. Fritz Dopfer (De) 0,59 zurück. 3. Henrik Kristoffersen (No) 0,79. 4. Patrick Thaler (It) 0,86. 5. Marcel Hirscher (Ö) 0,95. 6. Jean-Baptiste Grange (Fr) 1,14. 7. Mattias Hargin (Sd) 1,26. 8. Alexis Pinturault (Fr) 1,28. 9. Markus Larsson (Sd) 1,34. 10. Axel Bäck (Sd), Manfred Mölgg (It) und Stefano Gross (It) je 1,63. Ferner: 14. Giuliano Razzoli (It) 1,82. 16. Ted Ligety (USA) 2,04. 17. Manfred Pranger (Ö) 2,20. 24. Ramon Zenhäusern (Sz) 2,51. 27. Ivica Kostelic (Kro) 2,98.

Ausgeschieden im 2. Lauf: Luca Aerni (Sz), Mario Matt (Ö/Halbzeit-Leader), Benjamin Raich (Ö).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch