Zum Hauptinhalt springen

Die vier Chancen der Schweizer auf Gold

Dario Cologna und Simon Ammann sind die grossen WM-Hoffnungsträger der Schweizer Nordischen in Val di Fiemme. Langläufer Cologna ist gar Kandidat für mehrere Medaillen.

Ein relaxter Dario Cologna: Der Bündner Langläufer zählt in drei Disziplinen zu den Medaillenanwärtern an den Welttitelkämpfen in Val di Fiemme (It).
Ein relaxter Dario Cologna: Der Bündner Langläufer zählt in drei Disziplinen zu den Medaillenanwärtern an den Welttitelkämpfen in Val di Fiemme (It).
Keystone
Aber Cologna hat auch starke Konkurrenz: So etwa den Russen Alexander Legkow (l.) sowie...
Aber Cologna hat auch starke Konkurrenz: So etwa den Russen Alexander Legkow (l.) sowie...
Keystone
...ist der Österreicher Gregor Schlierenzauer der meistgenannte Anwärter auf Gold.
...ist der Österreicher Gregor Schlierenzauer der meistgenannte Anwärter auf Gold.
Keystone
1 / 6

Er wurde schon dreimal Gesamtweltcupsieger. Er gewann dreimal die prestigeträchtige Tour de Ski. Er schnappte sich Olympiagold in Vancouver über 15 km Skating. Und er wurde sogar zum Schweizer des Jahres 2012 gewählt – der Palmarès von Dario Cologna ist beeindruckend.

Doch der bald 27-jährige Bündner Langläufer hat einen Makel in seiner Laufbahn: Er ist bislang ohne WM-Medaille heimgekehrt. Weder in Oslo vor zwei Jahren noch in Liberec (Tsch) 2009 schaffte er den Sprung aufs Podest. Die Titelkämpfe im Nordisch-Mekka Holmenkollen wurden für den Schweizer Langlaufstar gar zu einem Debakel, nicht zuletzt, weil die Serviceleute auf unerklärliche Weise versagten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.