Zum Hauptinhalt springen

Eine neue Sportart: Skispringen

Mit den engeren Anzügen ist die Spitze zusammengerückt. Das macht diese Vierschanzentournee so spannend.

Herr der Lüfte: Der Östereicher Andreas Kofler kurz nach dem Absprung.
Herr der Lüfte: Der Östereicher Andreas Kofler kurz nach dem Absprung.
Keystone

Noch immer fährt ein Skispringer an, stösst sich vom Tisch ab und fliegt durch die Luft. Ehe er optimalerweise mit einem Telemark landet. Doch seit der Internationale Skiverband die Anzugsfläche auf diese Saison hin reduziert hat, ist das Skispringen zu einer neuen Sportart geworden. Der Anzug war in der Luft bislang das tragende Element. Die Ski dienten den Athleten primär zur Stabilisation. Nun haben sich die Proportionen zwischen Ski und Anzug verändert. Der Druck auf die Ski hat zugenommen. Entstanden ist ein neues Fluggefühl für die Athleten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.