Zum Hauptinhalt springen

«Es war traumhaft»

Olympiasiegerin Dominique Gisin machte in Aspen eine Pistenbesichtigung der besonderen Art.

Christian Andiel
Aus der Vogelperspektive: Dominique Gisin flog mit einer Cessna über Aspen.
Aus der Vogelperspektive: Dominique Gisin flog mit einer Cessna über Aspen.
Keystone

«Meeeeeegaaaaaaschöööön.» Dominique Gisin nutzte alle Vokale und Umlaute, um zu zeigen, wie schwer sie das spezielle Erlebnis am Donnerstag beeindruckt hatte. Vom US-Fernsehsender CNN war die Pilotin angefragt worden, ob sie nicht Lust auf einen Rundflug über die Skistation in Colorado hätte. Vermutlich war der Satz noch gar nicht beendet gewesen, als die Zusage schon klar war. «Es war traumhaft», sagte Gisin nach ihrem halbstündigen Flug in der Cessna 172. Eine Fluglehrerin war mit dabei. «Das muss so sein», sagte die Engelbergerin, «aber geflogen bin ich selbst.» Das Licht an diesem sonnigen Tag in Aspen, der eher an Frühling erinnerte als an Winter, der Blick auf die grossartige Landschaft in ihrer Weite und mit den schneebedeckten Gipfeln von mehr als 4000 Metern – das Erlebnis hatte einen tiefen Eindruck auf Dominique Gisin gemacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen