Zum Hauptinhalt springen

Feuz feiert mit den Fans zu Füssen

Die Triumphfahrt von Beat Feuz am Lauberhorn gipfelt sechs Stunden nach dem Sieg in der Abfahrt auf dem Marktplatz von Wengen – das Video.

Sturm aufs Podest: Beat Feuz lässt sich in Wengen von den Fans feiern. (Video: Sebastian Rieder)

Kaum war die Siegerehrung im Zielraum vorbei, strömten die Schweizer Fans zurück ins Dorfzentrum von Wengen. Dort versammelten sie sich und warteten geduldig auf ihren Helden: Beat Feuz. Kurz nach 19 Uhr war es dann so weit. Der 24-jährige Emmentaler stürmte aus einem Fahnenmeer heraus auf die Lauberhorn-Bühne und sprang zum zweiten Mal aufs Podest. Es ist ein Moment, der nicht nur dem Abfahrtssieger Hühnerhaut bescherte.

Trotz der atemberaubenden Kulisse und den Fans zu Füssen hielt Feuz seine Emotionen in Zaum – ein Freudensprung war das höchste der Gefühle. Ruhiger feiern kann nur noch Carlo Janka. Der Obersaxer wurde zuvor für seinen vierten Platz geehrt, hielt seine Enttäuschung denn auch nicht zurück. Ehrlich war auch der stolze Blick von Feuz, als die Nationalhymne über den Platz dröhnte und seine überraschend trockenen Augen über der Masse das Weite suchten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch