Zum Hauptinhalt springen

Gut und Gisin verlieren viel Zeit

Anna Fenninger stellt im einzigen Training zur Weltcup-Abfahrt von Val d'Isère die deutliche Bestzeit auf. Als beste der acht Schweizerinnen reiht sich Fabienne Suter als Sechste ein.

Nur Platz 25: Lara Gut, die Siegerin des Super-G von Lake Louise, schöpfte ihr Potenzial in Val d'Isère im Training nicht aus.
Nur Platz 25: Lara Gut, die Siegerin des Super-G von Lake Louise, schöpfte ihr Potenzial in Val d'Isère im Training nicht aus.
Keystone

Fabienne Suter verlor in Val d'Isère im Training zur Abfahrt vom Samstag 0,74 Sekunden auf die Bestzeit der Österreicherin Anna Fenninger und zeigte sich danach mit den Verhältnissen und ihrer Fahrt zufrieden. Die Schwyzerin strebt in Val d'Isère, wo sie in der Abfahrt noch nie über Rang 17 hinauskam, ihre erste Top-10-Platzierung der Saison an.

Auch Dominique Gisin schaffte es in diesem Winter noch nicht, sich unter den ersten zehn zu klassieren. Heute verlor die Abfahrts-Olympiasiegerin als Dreizehnte etwas mehr als eine Sekunde auf Fenninger. Drittbeste Schweizerin war Lara Gut (25.) mit 1,98 Sekunden Rückstand. Vorjahressiegerin Marianne Abderhalden (32.) büsste auf ihrer Fahrt mehr als zweieinhalb Sekunden ein.

Das Training am Freitag musste mehrmals für längere Zeit unterbrochen werden, da immer wieder Arbeiten an der Piste nötig waren. Der längste Unterbruch erfolgte, nachdem die mit der Nummer 5 gestartete Österreicherin Stefanie Moser beim grossen Sprung – wo schon einige Vorfahrerinnen zuvor Probleme bekundet hatten – gestürzt war. Nach diesem Vorfall entschloss sich FIS-Renndirektor Atle Skaardal dazu, die Kante des Sprungs maschinell abtragen zu lassen. Danach hatte die Fahrerinnen an dieser Stelle keine Schwierigkeiten mehr.

In Val d'Isère steht neben der Abfahrt vom Samstag (Start 10.30 Uhr) am Sonntag noch ein Super-G auf dem Programm.

Val d'Isère. Einziges Training zur Weltcup-Abfahrt der Frauen von heute Samstag (Start 10.30 Uhr): 1. Anna Fenninger (Ö) 1:45,93. 2. Regina Sterz (Ö) 0,42. 3. Lindsey Vonn (USA) 0,45. 4. Daniela Merighetti (It) 0,52. 5. Lotte Smiseth Sejersted (No) 0,57. 6. Fabienne Suter (Sz) 0,74. 7. Tina Weirather (Lie) 0,76. 8. Mirjam Puchner (Ö) 0,80. 9. Viktoria Rebensburg (De) 0,82. 10. Tina Maze (Sln) 0,90. Ferner: 13. Dominique Gisin (Sz) 1,07. 25. Lara Gut (Sz) 1,98. 32. Marianne Abderhalden (Sz) 2,52. 37. Priska Nufer (Sz) 2,88. 40. Mirena Küng (Sz) 3,07. 46. Denise Feierabend (Sz) 3,41. 53. Corinne Suter (Sz) 3,89. - 62 Fahrerinnen gestartet, 61 klassiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch