Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe es gerne, wenn es hart ist»

Die Schweiz scheidet beim Team-Wettkampf an der WM in Schladming bereits im ersten Duell aus. Einzig Wendy Holdener glänzt mit einem Sieg und ist für die technischen Disziplinen in Form.

«Ich habe mein Ding durchgezogen und dann gehofft, dass wir eine Runde weiterkommen»: Wendy Holdener holt im Team-Wettkampf den einzigen Punkt für die Schweiz. (Video: Sebastian Rieder)

Das Schweizer Team musste sich nach dem 1:3 im Achtelfinal gegen Kanada schneller verabschieden als geplant. Dabei hatte das Duell für die Swiss-Ski-Quartett optimal begonnen. Wendy Holdener setzte sich gegen Marie-Michele Gagnon mit vier Zehnteln Vorsprung durch. Im Ziel zitterte die 19-jährige Schwyzerin mit ihren Teamkollegen mit. «Ich habe mein Ding durchgezogen und dann gehofft, dass wir eine Runde weiterkommen», sagte Holdener.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.