Zum Hauptinhalt springen

Das macht Ragettlis Youtube-Erfolg aus

Postet er ein Video, schauen es Millionen: Freeskier Andri Ragettli gibt sich gerne lustig – sportlich will er es aber allen zeigen.

Der Freeskier Andri Ragettli setzt auch im Internet zu ungeahnten Höhenflügen an. (Video: Instagram/Andri Ragettli)

Einmal wöchentlich öffnet Andri Ragettli das Fenster in sein Leben: Der Freeskier publiziert seit vergangener Saison auf Youtube einen Vlog, kurz für Videoblog – ein gefilmtes Tagebuch.

So umschrieben hört sich das etwas trocken an. Aber Ragettlis Umsetzung ist meist ziemlich unterhaltsam. Denn der 20-jährige Bündner führt ein hochgetaktetes Leben. In den vergangenen sechs Monaten hiess das unter anderem: Weltcup in Neuseeland, Training in Kanada, Weltcups und Werbeaufnahmen in Österreich und Italien, ein Wettkampf in den USA – und für Weihnachten wieder zu Hause in Laax. Als Nächstes folgt Frankreich, dort macht der Freeski-Weltcup dieses Wochenende halt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.