Zum Hauptinhalt springen

«Mir ist schlecht geworden»

Lara Gut hat in der Abfahrt von Altenmarkt Glück im Unglück. Lotte Smiseth Sejersted stürzt dagegen schwer.

«Zu lange gebraucht, um zu reagieren»: Lara Gut.
«Zu lange gebraucht, um zu reagieren»: Lara Gut.
Reuters

Nach einer halben Minute war für Lara Gut die Sprint-Abfahrt im österreichischen Altenmarkt schon zu Ende. Die Tessinerin beging nach guten Zwischenzeiten in der Kompression einen Fahrfehler und konnte nur mit Mühe einen Sturz verhindern. Anschliessend stand sie vornüber gebeugt auf der Piste, die TV-Kommentatoren befürchteten eine Verletzung.

«Mir ist nur kurz schlecht geworden», gab Gut später im SRF-Interview Entwarnung. «Es war unruhig in der Kompression, und ich stand wohl nicht so gut auf dem Ski. Dann ist mir ein Verschneider unterlaufen und ich habe zu lange gebraucht, um zu reagieren. Mir gehts trotz allen gut, ich kann morgen im Super-G wieder antreten.»

Weniger glimpflich verlief das Rennen für die Norwegerin Lotte Smiseth Sejersted. Sie bekam an der gleichen Stelle wie zuvor Gut einen Schlag aufs Knie und musste einen harten Aufprall in den Auffangnetzen verkraften. Smiseth Sejersted wurde per Helikopter ins Krankenhaus geflogen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch