Zum Hauptinhalt springen

Norwegen rechnet ab

Langläuferin Therese Johaug brach in Tränen aus, als sie zugab, positiv getestet worden zu sein. Ihre Heimat ist in Aufruhr.

Tag der Schande: Therese Johaug an der Pressekonferenz.
Tag der Schande: Therese Johaug an der Pressekonferenz.
Hakon Mosvold Larsen, Reuters

Live heulte Therese Johaug ihren Schmerz in die Kameras. Hunderttausende Landsleute labten sich auf dem Staatssender an diesem intim-öffentlichen «mea culpa». Nichts weniger als die wohl grösste Staatsaffäre seit Jahren verfolgten die Norweger also Mitte September. Denn kein anderes Land definiert sich inniger über seine Langläufer. ­Allein die nationalen Meisterschaften werden im Schnitt von über 1 Million TV-Zuschauer pro Jahr live verfolgt. Als ­Vorläuferin gross im Bild und damit im Fokus gleitet seit ein paar Jahren die Bauerntochter Therese Johaug.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.