Zum Hauptinhalt springen

«Dummerweise war ich zu populär»

Als «Eddie the Eagle» eroberte Michael Edwards einst die Herzen der Fans. Jetzt kommt das Leben des Aussenseiters in die Kinos.

Kultfigur der Winterspiele 1988 in Calgary: Michael Edwards gibt im Sessellift ein Interview.
Kultfigur der Winterspiele 1988 in Calgary: Michael Edwards gibt im Sessellift ein Interview.
Getty Images/Bob Thomas
Tiefflieger mit Charme: Edwards wechselte spontan von Ski Alpin zu Skispringen, als er sich 1984 in der Abfahrt nicht für   Olympia qualifizierte.
Tiefflieger mit Charme: Edwards wechselte spontan von Ski Alpin zu Skispringen, als er sich 1984 in der Abfahrt nicht für Olympia qualifizierte.
20th Century Fox
Publikumsliebling: «Ich war ein David unter ­Goliaths, und ich denke, dass mich die Menschen deswegen mochten, weil ich den olympischen Geist verkörperte», sagt Edwards rückblickend.
Publikumsliebling: «Ich war ein David unter ­Goliaths, und ich denke, dass mich die Menschen deswegen mochten, weil ich den olympischen Geist verkörperte», sagt Edwards rückblickend.
20th Century Fox
1 / 7

Wie darf ich Sie nennen: Michael oder Eddie?

Eddie, bitte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.