Zum Hauptinhalt springen

Poutiainen erklärt ihren Rücktritt

Die Finnin Tanja Poutiainen (33) liess verlauten, dass sie in dieser Woche am alpinen Weltcup-Finale auf der Lenzerheide ihre letzten Rennen bestreiten wird.

Ein Spässchen in Ehren: Die Finnin Tanja Poutiainen beeendet in der Lenzerheide ihre Karriere.
Ein Spässchen in Ehren: Die Finnin Tanja Poutiainen beeendet in der Lenzerheide ihre Karriere.
Keystone

Fünf Olympische Spiele, neun Weltmeisterschaften und 17 Weltcup-Saisons sind genug für Tanja Poutiainen. Ein Titel an einem internationalen Grossanlass ist ihr zwar verwehrt geblieben, dennoch kann sich ihre Medaillen-Sammlung sehen lassen. 2006 an den Olympischen Spielen von Turin wurde sie im Riesenslalom nur von der Amerikanerin Julia Mancuso geschlagen. An Weltmeisterschaften stand sie viermal auf dem Podest: 2005 in Bormio gewann sie im Riesenslalom und Slalom jeweils Silber, 2009 in Val d'Isère sicherte sie sich in den beiden technischen Disziplinen jeweils Bronze.

Hinzu kommen elf Siege im Weltcup und drei kleine Kristallkugeln (zwei im Riesenslalom und eine im Slalom). In dieser Saison wartet Poutiainen immer noch auf ihren ersten Podestplatz. Ihr bisheriges Bestresultat ist der 12. Rang, den sie am vergangenen Samstag im Slalom von Are (Sd) erreicht hat.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch