Zum Hauptinhalt springen

«Sie trug ­Afro-Frisur und wollte Model werden»

Dominique und Michelle Gisin sind Schwestern und Olympiasiegerinnen. Ihr Werdegang ist verschieden, das Feuer gleich.

Dominique (links) und Michelle Gisin sind sich einig: der Olympiasieg der Schwester war emotionaler als der eigene. Foto: Jordan Smith
Dominique (links) und Michelle Gisin sind sich einig: der Olympiasieg der Schwester war emotionaler als der eigene. Foto: Jordan Smith

Über acht Jahre trennen sie, die Liebe zum Skisport verbindet sie: Dominique Gisin, 33, betreut seit ihrem Rücktritt ihre Schwester Michelle, 24, im Weltcup. Sie weilt mit ihren Eltern im kanadischen Lake Louise, wo sie gestern zum zweiten Mal im zweiten Abfahrtsrennen einen Podestplatz der Jüngsten bejubeln konnte. Michelle Gisin wurde Dritte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.