Zum Hauptinhalt springen

«Wer geht schon auf eine einsame Insel?»

Skispringer Simon Ammann mag deftige russische Eintöpfe und ist mit sich im Reinen.

Mit Simon Ammann sprach Christian Brüngger

Simon Ammann, wie sieht Ihr perfekter Tag aus?

Den Kleinen wickeln, trainieren, Zeit mit der Familie verbringen, warum nicht beim Grillieren? Ich bin also schnell zufrieden (lacht). Ein anderer schöner Tag: In Falun, wo die WM ­stattfinden wird, erholt aufstehen, mich ideal vorbereiten und dann eine Medaille gewinnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen