Zum Hauptinhalt springen

«Wir wollen in unserer Welt leben»

Am Donnerstag startet Lara Gut-Behrami in Lake Louise in die Speedsaison. Sie erklärt den Namenswechsel und ihre Beziehung zum Fussballer Valon Behrami.

Lara Gut-Behrami erfüllt die Liebe zum Fussballer Valon Behrami. Sie sagt: «Ich bin stolz, Ehefrau zu sein.»
Lara Gut-Behrami erfüllt die Liebe zum Fussballer Valon Behrami. Sie sagt: «Ich bin stolz, Ehefrau zu sein.»
Keystone
Lara Gut-Behrami erzählt, wie sich die Beziehung zu ihren Eltern verändert hat, seit sie verheiratet ist: «Ich habe einen anderen Bezug zu meiner Familie, gerade zu meinem Vater. Ich merke, dass ich mit ihm vermehrt als Vater und nicht als Trainer reden möchte.»
Lara Gut-Behrami erzählt, wie sich die Beziehung zu ihren Eltern verändert hat, seit sie verheiratet ist: «Ich habe einen anderen Bezug zu meiner Familie, gerade zu meinem Vater. Ich merke, dass ich mit ihm vermehrt als Vater und nicht als Trainer reden möchte.»
Keystone
«Als Mensch merke ich, dass das alles seinen Preis hat, für mich, für meine Familie. Wir haben zusammen einen Traum gelebt, uns ist aber auch viel Unrechtes widerfahren», sagt Lara Gut-Behrami als Reaktion auf die Hassbriefe, die ihre Mutter erhalten hat.
«Als Mensch merke ich, dass das alles seinen Preis hat, für mich, für meine Familie. Wir haben zusammen einen Traum gelebt, uns ist aber auch viel Unrechtes widerfahren», sagt Lara Gut-Behrami als Reaktion auf die Hassbriefe, die ihre Mutter erhalten hat.
Keystone
1 / 5

Sie schrieben jüngst in einem offenen Brief, Ihre Mutter habe über Jahre Hassbriefe erhalten, von denen Sie nichts wussten. Was macht das mit Ihnen?

Es tut weh. Ich liebe sie und denke daran, wie viel wir auf unserem Weg zusammen erlebt haben und wie wir zusammengewachsen sind. Auf der anderen Seite hätte ich uns allen diese negativen Effekte gerne erspart – wie auch immer man das macht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.